Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Einen Beutel mit Crystal Meth bekam ein 11-jähriger Junge, der bei GameStop eine gebrauchte Ausgabe von GTA V gekauft hatte.

GTA V an ein 11-jähriges Kind zu verkaufen ist per se schon ein fragwürdiges Unterfangen. Doch im Falle eines Jungen aus Tallahasee im US-Bundesstaat Florida blieb es nicht nur beim Ignorieren der Altersfreigabe. Denn in einem kleinen Beutel, der im Booklet versteckt war, befand sich die Droge Crystal Meth. Verständlicherweise reagierte die Mutter des Kindes ungehalten auf den Vorfall. Erschwerend kam für diese noch hinzu, dass ihre dreijährige Tochter manchmal mit den Spieleverpackungen ihres Bruders spielt. Das postete die Mutter auf Facebook:

Heute brachte ich meinen Sohn zum GameStop in Tallahassee, wo er einige alte Spiele gegen neue eintauschen wollte. Als er (MEIN ELFJÄHRIGER SOHN) das Booklet eines gebrauchten Spiels öffnete, fand er das. Ein Beutel verdammtes Meth! Sicher haben sie das Spiel nicht richtig überprüft und wegen dieser Fahrlässigkeit hätte ich mein Kind verlieren können. Zum Glück brachte er es gleich zu uns fragte, was es ist.

Die entdeckten Drogen hatten einen Schwarzmarktwert von etwa 500 US-Dollar. Im Polizeibericht heißt es:

Am oben erwähnten Datum wurde ich, Deputy Larry Smith, zur Beschwerdeführerin Kayla McAllister geschickt, um den möglichen Fund von Rauschgift in einer Spieleverpackung zu untersuchen, die bei GameStop in Tallahassee am 7. Mai 2017 erworben wurde. Frau McAllister übergab mir einen kleinen Beutel mit einer weißen Substanz. Im Gadsen County Sherrif’s Office überprüfte Deputy Dallas Richardson die Substanz im Beisein von Deputy Kevin Faircloth mit einem blauen und violetten Ergebnis. Diese Farben zeigen das Rauschgift Methamphetamin an.

Auf eine Anfrage des Magazins Kotaku zeigte sich GameStop reumütig und versprach eng mit der Polizei zusammenzuarbeiten.

Wir bedauern die Erfahrung, die eine Kundin kürzlich nach dem Kauf eines gebrauchten Spiels in einer Filiale in Tallahassee, Florida, machen musste. Wir arbeiten sorgfältig, um sicherzustellen, dass unsere gebrauchten Spiele wie neu sind. Unglücklicherweise ist in diesem Fall bei dem ganzen Prozess ein Fehler passiert. Wir sind sehr besorgt über den Vorfall und arbeiten eng mit der örtlichen Polizei zusammen.

Auf Seite 2 geht es weiter.

1 2