Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Muss Sony nach vor dem Release der Xbox One X Angst haben? Nicht unbedingt! Denn es gibt nach vor viele gute Gründe, sich für eine PlayStation 4 zu entscheiden.

Sollte die Xbox One X bei Sony für Angst und Schrecken sorgen? Manche würden diese Frage mit “ja” beantworten. Immerhin ist Microsofts kommende Elitekonsole Xbox One X Sonys PlayStation 4 Pro überlegen, was die reine Rechenleistung angeht. Die Xbox One X rechnet mit 6 Teraflops, die PS4 Pro lediglich mit 4,2. Auf den ersten Blick ist das ein stichhaltiges Argument für Microsoft. Da Spielspaß aber nicht nur durch Rechenleistung definiert ist, hat Sony immer noch vieles dagegen zu halten. Hier sind fünf triftige Gründe, PS4-Spieler zu sein.

5 Gründe, sich für eine PlayStation 4 zu entscheiden

5. PlayStation VR

PlayStation VRDer in Weg in virtuelle Welten wird für Xbox One-Spieler weiterhin verschlossen und für PC-Spieler weiterhin sehr kostspielig sein. Besitzer einer PlayStation 4 haben es hier etwas leichter. 300 Euro sind freilich immer noch kein Pappenstiel, aber deutlich günstiger als die Konkurrenz. War bisher das mangelnde Spieleangebot ein Hauptargument gegen VR, so wird es sich das in absehbarer Zeit deutlich ändern. Denn am 17. November kommt Skyrim VR auf den Markt, am 1. November folgt Doom VFR. Beide Spiele werden für PlayStation VR erhältlich sein. Lediglich auf Fallout 4 VR müssen PS4-Spieler (vorerst) verzichten. Doch auch Skyrim VR alleine ist schon sehr gutes Argument für Sonys Virtual Reality-Headset. Das epische Rollenspiel ist schon in der Standardfassung äußerst atmosphärisch. Eine VR-Version könnte einen bisher nicht dagewesenen Grad an Immersion bieten.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5