Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Eine 16-jährig Brasilianerin steckte ihre Meerschweinchen in die Mikrowelle und stellte das Video ins Netz. User in den sozialen Medien fordern eine strenge Strafe.

MeerschweinchenIn Spielen kämpfen wir oft gegen Monster, doch die schlimmsten Monster trifft man immer noch in der realen Welt. Die 16-jähre Brasilianerin Vitoria Muller hat offenbar ein sadistisches Gemüt. Denn sie fand es offenbar lustig, ihr Meerschweinchen für einige Sekunden in den Mikrowellenherd zu stecken und diesen einzuschalten. In dem ca. 10 Sekunden dauernden Video sieht man, wie sich das arme Nagetier vor Schmerz und Angst krümmt, während die Tierquälerin ein irres Lachen von sich gibt. Sie selbst hat das Video nach ersten negativen Reaktionen wieder gelöscht, allerdings hatten andere User das Video bereits weiter verbreitet.

Shitstorm und Kampagne

In den sozialen Medien reagierten die User verärgert und verstört auf den grausamen Clip. Auf Twitter haben engagierte User bereits eine Kampagne gestartet, die eine strenge Strafe für Victoria fordert. Die Kampagne verwendet den Hashtag “#puniçãoparavitoria”. Das bedeutet “Strafe für Vitoria”. Das Mädchen sollte lernen, dass Tierquälerei kein Spaß ist. Aufgrund des weltweiten Shitstorms hat diese inzwischen alle ihre Social Media-Accounts gelöscht. Inzwischen hat sich auch ihr Vater zu Wort gemeldet und beteuert, dass seine Tochter bereits bestraft worden sei:

Meine Tochter wurde schon für ihr schlechtes Benehmen bestraft. Dem Tier geht’s gut, und im Namen meiner ganzen Familie entschuldige ich mich auch noch einmal. In unserem Haus kümmern wir uns normalerweise gut um Tiere.

Tatsächlich scheint das Tier die Tortur unbeschadet überstanden zu haben. Der Tierarzt stellte zum Glück keine Verletzungen fest. Natürlich bekommt Vitoria das Meerschweinchen nicht wieder. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!