Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Neben dem DLC They Shall Not Pass wurden auch viele weitere Neuerungen in Battlefield 1 eingeführt. Hier lest ihr, welche das sind.

Ab heute ist die Erweiterung They Shall Not Pass für Battlefield 1 verfügbar. Neben der Erweiterung selbst, erhielt das Spiel im aktuellen Update aber noch eine Reihe zusätzlicher Funktionen. So gibt es im Multiplayer-Modus jetzt in jeder Gruppe einen Anführer. Üblicherweise ist das der Spieler, der die Gruppe erstellt hat. Der Anführer entscheidet dabei, wann die Gruppe einem Multiplayer-Spiel beitritt. Auch beim Balancing gibt es zahlreiche Änderungen, etwa was die Waffen angeht. Außerdem haben die Entwickler die Oberfläche überarbeitet.

They Shall Not Pass ist seit heute für Besitzer eines Premium Pass verfügbar. Alle anderen Spieler können die Erweiterung frühestens am 28. März 2017 erwerben. In den offiziellen Update-Notizen heißt es:

Patch-Notes zu They Shall Not Pass:

Das Erweiterungspack und Update enthält:

  • 4 neue Karten mit starken Kontrasten
  • 2 neue immersive Operationen
  • Die französische Armee
  • 1 neue Eliteklasse – der Grabenkämpfer
  • 1 neuer Sturmpanzer
  • 1 neuer Behemoth – der superschwere Panzer “Char 2C”
  • 6 neue freischaltbare Hauptwaffen
  • 4 neue Nahkampfwaffen
  • 1 neuer Spielmodus – Frontlinien
  • Ein neuer Skin-Typ in Battlepacks
  • Neue Nahkampf-Puzzleteile in Battlepacks
  • Spiele als Party-Verbesserungen – Party-Anführer

Hinweis: Das Update Battlefield 1 They Shall Not Pass muss von allen Battlefield 1-Spielern heruntergeladen werden. Dies hat verschiedene Vorteile. Spieler, die die Erweiterung noch nicht besitzen, können Battlefield 1 They Shall Not Pass-Matches beispielsweise im Zuschauermodus verfolgen.

Neue Karten

Verdun-Höhen

Auf dieser intensiven Karte kommt nur Infanterie zum Einsatz. Sie fängt den einleitenden Beschuss in der Schlacht von Verdun ein, der weite Teile der Wälder, in denen die Spieler um die Vorherrschaft kämpfen, in Brand gesetzt hat. Du musst in dieser Schlacht zu den Befestigungsanlagen von Verdun vorrücken. Die Artillerie feuert immer weiter, es wird die Hölle!

Fort Vaux

Auf dieser intensiven Karte kommt nur Infanterie zum Einsatz. Sie fängt die Gefechte in und um das Fort Vaux ein. Dabei handelt es sich um die erste große Auseinandersetzung des Ersten Weltkriegs innerhalb einer Festung. Diese findet in den unterirdischen Katakomben von Fort Vaux statt. In einem Labyrinth aus dunklen Gängen und feuchten Stollen kämpfen deutsche und französische Soldaten mit Granaten, Gewehren, Bajonetten und Flammenwerfern.

Soissons

Hier nehmen die Spieler an einem der größten Panzerangriffe des Ersten Weltkriegs teil. Die 10. französische Armee rückt vor, um Soissons zurückzuerobern, und setzt dabei ihre mächtigen Saint Chamond-Panzer ein. Die malerische französische Landschaft wird in den Morgenstunden eines heißen Sommertages zum Schauplatz heftiger Kämpfe mit Flugzeugen, Panzern und Infanterie. Nur das Gewitter ist noch lauter als der Krieg.

Bruch

Auf dieser Karte liefert ein Labyrinth von Panzerwracks einen idealen Schauplatz für Hinterhalte. Das führt dazu, dass die französische Armee unbedingt wichtige Brücken über die Aisne erobern und auf Felder vorrücken muss, wo rostige Panzer aus früheren Schlachten bereits von Mohn überwuchert werden. Wenn die Sonne über Fontenoy untergeht, erwacht die Schlacht.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5