Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

EA und DICE haben sich in einen Twitter-Video über Spieler aus einem anderen Shooter lustig gemacht. Welches Spiel da wohl gemeint sein könnte?

Manchmal wird aus dem Wink mit dem Zaunpfahl auch ein Hieb mit dem selbigen. So ist es etwa bei dem neuesten Seitenhieb der Battlefield-Entwickler in Richtung Call of Duty. In dem Kurzvideo von Koda Wolfy sieht man, wie dieser alleine eine Gruppe gegnerischer Spieler auseinander nimmt, sozusagen im Wortsinn mit dem Messer abschlachtet. Darunter findet sich der bissige Kommentar:

Das andere Team besteht wohl aus Leuten aus… einem anderen Shooter.

Man braucht nicht allzu viel Fantasie, um zu erkennen, welcher andere Shooter da wohl gemeint sein könnte. Traditionell sind Fans beider Franchises nicht sonderlich gut aufeinander zu sprechen. Unter Battlefield-Fans gelten Call of Duty-Fans als infantil, rüpelhaft und schlechte Spieler. Call of Duty-Anhänger sehen das naturgemäß anders. Derzeit dürfte die Battlefield-Fraktion aber in der Mehrheit sein. Während Battlefield 1 sich blendend verkauft und von Fans und Fachpresse hoch gelobt wird, erweist sich Call of Duty: Infinite Warfare als Ladenhüter.

Fanboy-Rivalitäten sind in der Gaming-Community keine Seltenheit und nicht aufs Shooter-Genre beschränkt. FIFA vs PES, Mortal Kombat vs Street Fighter, GTA vs Saints Row, Diablo vs Sacred, World of Warcraft bs Guild Wars – fast in jedem Genre lässt sich eine solche Rivalität beobachten. Dazu kommt natürlich noch die ganz große Fanboy-Schlammschlacht in Form des unsäglichen Konsolenkrieges zwischen den Fans von Sony und Microsoft. Weiters gibt es noch die Auseinandersetzung PC gegen Konsolen.

EA und DICE verspotten anderen Shooter auf Twitter

Schaut euch den Post auf Seite 2 an.

1 2