Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Devolver Digital Films hat mit CODumentary eine Dokumentation zum Shooter-Franchise Call of Duty angekündigt. Hier erfahrt ihr die Details zur Shooter-Doku.

Das britische Studio Devolver Digital Films hat eine 93-minütige Dokumentation zum populären Shooter-Franchise Call of Duty angekündigt. Jonathan Beales präsentiert darin den Werdegang der erfolgreichen Spieleserie. Das Franchise wurde 2003 von Infinity Ward ins Leben gerufen und hatte damals noch mit starker Konkurrenz durch andere Weltkriegs-Shooter zu kämpfen. Besondere Beachtung findet in der Doku auch das 2007 veröffentlichte Modern Warfare, das der Multiplayer-Komponente eine noch stärkere Bedeutung zukommen ließ als bisher. Gefilmt wurde sowohl in Nordamerika als auch in Europa, auch die D-Day-Strände werden gezeigt. Im Film kommen Entwickler, Profi-Spieler und Spieleexperten zu Wort. Beales beschreibt die Arbeiten an seinem Film so:

Eine der größten Herausforderungen war es, eine 15-jährige Geschichte in 93 Minuten zu verarbeiten. Ich war sehr glücklich, mit vielen großen Leuten zu arbeiten, deren Input und Beitrag nachhaltig dazu beigetragen haben, dies zu ermöglichen. Es ist eine reichhaltige Geschichte der Evolution – erzählt durch die Augen der Spieleentwickler, Fans, Branchenexperten und professionellen Gamer. Es ist ein großer Dokumentarfilm, und wir wollten die Fans zuerst vor der Leinwand haben und nutzten deshalb die Gelegenheit, zwei komplette Vorführungen während der DreamHack in Atlanta zu veranstalten – die beide ein großer Erfolg waren.

CODocumentary könnt ihr ab dem 19. September 2017 um 19:00 Uhr auf verschiedenen Plattformen ansehen, darunter Steam Store, Amazon Video, iTunes, Google Play, Playstation und Xbox. Ein Release auf DVD und Blu-Ray soll später folgen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!