Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Zum Release des DLC “Resistance” hat Sledgehammer Games ein gleichnamiges Community-Event mit zahlreichen Geschenken und Boni angekündigt.

Am 31. Januar kommt der DLC Resistance für Call of Duty: WWII auf den Markt. Um die Community auf die Erweiterung einzustimmen, veranstaltet Sledgehammer Games vom 23. Januar bis zum 27. Februar 2018 ein Community-Event mit dem gleichen Namen. Dabei kehrt auch Captain Butcher, der bereits bei Winter Siege einen Auftritt hatte, zurück und verteilt Aufträge und Widerstands-Vorratslieferungen.

Sogar eine neue Division wird mit dem Event verfügbar. Die Widerstandsdivision verkörpert Widerstandskämpfer in der europäischen Zivilbevölkerung. Ihre bevorzugten Waffen sind das Taktikmesser und die SAP-9-mm-Pistole. Sie besitzt die Fähigkeit, feindliche Karten zu stören. Die Widerstandsdivision steht allen Spielern ab dem 23. Januar offen, nicht nur Käufern des DLC.

Mit dem Event wird der Modus Requisitenjagd eingeführt. Dabei muss sich ein Team als Alltagsgegenstände tarnen. Die Gegner müssen die getarnten Spieler auffinden und zerstören. Der zweite neue Modus ist Sprengkommando. Hier muss ein Team Bomben platzieren und verteidigen. Das andere muss das verhindern.

Neue Skins gibt es für den polnischen, sowjetischen und französischen Widerstand. Auch neue Waffen finden den Weg ins Spiel. Im Laufe des Events könnt ihr euch die Orso, das Volkssturmgewehr und das Kampfmesser holen. Nach dem Ende des Event wird es keine Gelegenheit mehr geben, die Waffen zu erbeuten. Auf der offiziellen Seite findet ihr einen genauen Ablaufplan für das Event.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!