Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Auf Ebay tauchten gestohlene Exemplare von Call of Duty: WWII auf. Der Verkäufer wurde inzwischen aber ausgeforscht und verhaftet.

Auch wenn Call of Duty: WWII noch nicht im Handel erhältlich ist, werden die physischen Kopien des Weltkriegs-Shooters bereits jetzt produziert. In einer Sony-Fabrik in Terre Haute, Indiana, USA, kam es dabei zu einem Diebstahl. Die gestohlenen Spiele, PS4-Versionen von Call of Duty: WWII, tauchten bald darauf zu einem Preis von 45 US-Dollar im Online-Auktionshaus Ebay auf. Auch einige Kopien von Madden 18 wurden gestohlen, aber nicht auf Ebay angeboten.

Diebesgut auf Ebay zu verkaufen, ist allerdings nicht der Weisheit letzter Schluss, vor allem, wenn es sich um Ware handelt, die offiziell noch gar nicht erhältlich ist. Die Ermittler konnten den Verkäufer rasch identifizieren und verhaften. Ihm steht eine Anklage wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das geistige Eigentums bevor. Da der Verkäufer selbst keinen Zugang zur Sony-Fabrik hatte, geht die Polizei davon aus, dass er Komplizen hatte.

Legal für PC, PS4 und Xbox One erwerben könnt ihr Call of Duty: WWII dann ab dem 3. November 2017. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!