Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Activision und Sledgehammer Games haben Call of Duty: WWII im Livestream präsentiert. Eine epische Kampagne, Nazi-Zombies und diese spannenden Features erwarten euch.

Nazi-ZombiesBei der großen Enthüllung von Call of Duty: WWII im Livestream gaben Sledgehammer Games-Begründer Glen Schofield und Michael Condrey erste Informationen zur Kampagne Preis. So übernimmt der Spieler für den Großteil der Kampagne die Rolle des Amerikaners Ronald “Red” Daniels. Die Kampagne startet am D-Day in der Normandie und führt den Protagonisten quer durch Europa, von Frankreich über Belgien nach Deutschland. Die Missionen sollen lose an historische Ereignisse angelehnt sein. Tragendes Motiv soll die Kameradschaft unter den Soldaten sein. In einigen Missionen stehen auch andere Charaktere im Mittelpunkt. So spielt man etwa eine französische Widerstandskämpferin bei der Befreiung von Paris. Auch die aus früheren Teilen bekannten Skriptsequenzen wird es wieder geben.

Hauptquartiere für soziale Interaktion

Die Schauplätze sind in Europa gelegen, besonders beim Waffendesign versprechen die Entwickler historische Authentizität. Neben der Kampagne haben die Entwickler auch interessante Neuigkeiten zum Multiplayer-Modus enthüllt. So wird es mit den Hauptquartieren soziale Online-Bereiche geben, in denen sich Spieler ähnlich wie in den Hubs in Destiny miteinander interagieren können. Das Level der User wird als Zahl über den Köpfen der Soldaten angezeigt. In der Präsentation wurde das Hauptquartier Omaha Beach präsentiert. Auch einen Charakter- und Klasseneditor wird es geben.

Nazi-Zombies

Auf Seite 2 geht es weiter.

1 2