Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Cossacks 3 ist ein Aufbau-Strategie-Spiel von GSC Game World und wurde am 20. September auf Steam veröffentlicht. Anfangs zu kämpfen mit negativen Bewertungen, hat sich das Spiel dank diversen Patches prächtig entwickelt. Doch wie sieht’s im Detail aus?

Wie schon die “drei” im Namen sagt, ist Cossacks kein komplett neuer Name. Bereits in der Vergangenheit konnte sich das Strategie-Spiel diverse Fans dazu gewinnen, bis endlich der dritte und neuste Ableger angekündigt worden ist und am 20. September auf Steam veröffentlicht worden ist.

Einen grandiosen Start konnte der Titel allerdings nicht hinlegen, denn gleich zu Anfang gab es die negativen Bewertungen auf Steam. Glücklicherweise kann man in unserer Zeit alles in der digitalen Welt nachliefern, wodurch Cossacks 3 nochmal die Kurve gekriegt hat.

Wir haben für euch den Titel angespielt und sagen euch die guten, aber auch negativen Punkte.

Zufällige Karte oder doch lieber Kampagne?

Zu Beginn haben wir die Möglichkeit zwischen einer Kampagne oder einer freien Welt zu entscheiden. Die es sich schon erahnen lässt, spielt man in der freien Welt das typische Prozedere. Man baut sich eine militärische Macht auf und versucht seinen Konkurrenten auszuschalten. Ist der, oder sind die Feinde besiegt, gewinnt man.

Bei der Kampagne spielt man eine Geschichte, die sich, je nach dem wie weit man ist, weiter aufbaut. Es ist also nicht verwunderlich, dass bei der Kampagne etwas mehr tiefe vorhanden ist. Allerdings ist man auch einigermaßen eingeschränkt was die Möglichkeiten angeht, da man sich meistens um ein explizites Problem kümmern muss. Genaue Details verraten wir nicht. Die, die es gerne spielen wollen, sollen von uns nicht gespoilert werden.

Nation wählen

Abseits der Kampagne, müssen wir bei der “Zufälligen Karte” / freies Spielen eine von zwölf Nationen wählen. Wollen wir Franzosen, Spanier oder doch lieber Engländer spielen? Vielleicht ist auch die Türkei als Nation ganz interessant.

Der Spieler kann seine eigene Wahl für sich und für den Gegner treffen und auch gleich bestimmen, welche Nation als Verbündeter fungieren kann. Doppelte Länder sind auch möglich. Hier ist auch positiv zu erwähnen, dass jedes Land eigene Bauwerke besitzt. So lässt sich auch beim Spielen deutlich erkennen, dass es sich dabei um andere Länder handelt (mehr bei “Grafik”).

Gameplay

Typisch für das Genre sehen wir alles von der Vogelperspektive und steuern alles per Mausklick. Dabei starten wir mit einigen Bauern und bauen uns unser erstes Gebäude, die Stadthalle, aufs Land. Wie bei vielen anderen Spielen der Art von Cossacks 3 haben fast alle Gebäude verschiedene Aufgaben. So ist die Stadthalle dafür da, falls wir mal zu wenig Bauern haben. Die Bauern sind die vielfältigsten Einheiten im Spiel. Sie können Häuser errichten, Rohstoffe abbauen und sorgen dafür, dass das Volk nicht verhungert.

Im Menü können wir weitere Einrichtungen bauen lassen, wie beispielsweise eine Mühle, die dafür sorgt, dass Essen auf dem Tisch steht. Jeder Bewohner und jede Kriegseinheit benötigt Nahrung. Je mehr man hat, desto mehr braucht man.

Weiter dessen können wir Kasernen oder Ställe bauen um die ersten Kampfeinheiten zu erhalten. Hierbei können wir zwischen Nah- oder Fernkampf entscheiden. Empfehlenswert ist beides zu kombinieren.

Um ein wenig Fortschritt ins Land zu bringen, gibt es eine Akademie, die wir errichten können und sollten. Des Weiteren gibt es auch das sogenannte “nächste Zeitalter”, was mit einem weiteren Fortschritt belohnt wird. Dafür benötigen wir jedoch sehr viele Rohstoffe und bestimmte Gebäude, um den nächsten Schritt wagen zu können. Erklärungen finden wir immer, wenn wir über das jeweilige Gebäude mit der Maus rüber fahren.

Haben wir das nächste Zeitalter erreicht können wir dafür sorgen, dass unter anderem unsere Bauern schneller arbeiten, unsere Truppen stärker werden und im allgemeinen unsere defensive Linie (z.B Türme) mehr aushalten.

Mit diesem Grundwissen bauen wir unser Volk auf. Das war ein kurzer Überblick was die Möglichkeiten und die Tiefe des Spiels angeht. Es gibt noch viele weitere Punkte die man noch erwähnen könnte, doch das überlassen wir euch beim Spielen.

cossacks3_294

Ressourcen

Um bestimmte Einheiten zu erhalten oder Gebäude zu bauen, brauchen wir die unterschiedlichsten Materialien. So gibt es in Cossacks 3 Holz, Kohle, Gold und Eisen. Das sind die wichtigsten Vorkommen. Vor allem später merkt man sehr stark, dass man sehr viel von den einzelnen Rohstoffen braucht um bestimmte Dinge zu errichten oder sich eine große Armee aufzubauen.

Grafik, World-Design

Grafisch bedient sich Cossacks 3 an einer mittelguten Grafik. Sie ist ganz passend, wodurch das ganze besser zueinander passt. Jedes Volk und deren Gebäude haben ihre eigenen Gebäude-Models, allerdings auch nur eins vom jeweiligen Gebäudetypen. Baut man also beispielsweise Häuser, um die Bevölkerung steigen zu lassen, so wird man schnell feststellen, dass jedes Haus gleich aussieht. Was etwas schade ist.

Auch das World-Design ist typisch aufgebaut. Einzig die Größe der Karten könnten wir hier kritisieren. Wenn man mit fünf Ländern spielt, wird die Map ziemlich schnell voll. Es wäre schön gewesen die Karten noch Größer machen zu können, da einiges doch klein ausfällt.

KI

Kommen wir zu einem Bereich, wo viele Aufbau-Strategie-Spiele ihre Probleme haben. Dazu zählt Cossacks 3 leider auch. Die künstliche Intelligenz ist geradeso schlau, um ansatzweise “einen Feind/Verbündeten” zu haben. So fällt sehr schnell auf, dass der Feind immer die gleiche Strategie verwendet, um anzugreifen. Beispielsweise wird nur eine Strecke für den Angriff benutzt.

Spielt man also einige Stunden an einer Runde und weiß von wo die Angreifer kommen, ist die Verteidigung an anderen Positionen unnötig und nicht zu gebrauchen. Denn sie kommen nur aus einer Richtung. Aufteilen oder gar mit dem Timing arbeiten lässt sich leider nicht beobachten.

Auch die Schwierigkeit, die man einstellen kann steigert nicht die künstliche Intelligenz. Eher die Anzahl an Truppen, die angreifen. Sehr schade.

Updates/Patches

Während unseres Tests haben wir mehrmals erleben dürfen, dass obwohl Cossacks 3 seit einiger Zeit veröffentlicht worden ist, weiterhin Patches veröffentlicht werden. Da es sich um kein Early-Acces-Titel handelt, werden nur minimale Bugs behoben, die von der Community gefunden werden.

Sehr positiv und vorbildlich von den Entwicklern. Man kann also auch vielleicht hoffen, dass die KI irgendwann nachgebessert wird.

Wertung

Unterhalb könnt ihr nun die Wertung nachlesen, sowie die positiven und negativen Punkte von Cossacks 3.

Hier geht’s zu Steam.

Bewertung
je nach Nation unterschiedliche Gebäudennette KartenTutorial sorgt für einen guten EinstiegGameplay funktioniert gutviele Nationenrelativ Umfangreiche Kampagne
bei längerem spielen fühlt es sich teilweise einseitig anjede Nation hat nur ein Gebäude-Model für einen TypenKI verbesserungswürdigKarten könnten größer seinnur zwei Zeitalter, zu wenig zum freischalten
70%Gesamtpunktzahl
Präsentation77%
Level-Design73%
Balance69%
KI65%
Umfang65%
Leser Bewertung 0 Stimmen
0%