Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Streamerinnen sind nicht unumstritten, aber unbestritten erfolgreich. Diese 10 Schönheiten wurden beim Zocken berühmt.

Um eines vorweg zu nehmen: Ja, uns ist selbstverständlich bewusst, dass der Titel Kontroversen anzieht, wie ein Misthaufen Fliegen. Dennoch steht es außer Frage, dass die Damen, die wir Euch hier vorstellen werden, eine große Anhängerschaft haben und damit entscheidenden Einfluss auf die Gaming-Kultur und Gaming-Community insgesamt haben. Ob man ihren Einfluss nun positiv oder negativ bewertet, ist freilich eine andere Frage. Viele User mögen in jedem Fall die launige Kombination von Gaming und den Waffen einer Frau. Andere sind dagegen der Meinung, dass letzteres bei vielen der genannten Damen einen zu großen Teil einnimmt.

Besonders bei weiblichen Gamern sind Streamerinnen, die allzu freizügig mit ihren Reizen umgehen, umstritten. Viele Gamerinnen sind der Meinung, dass diese Streamerinnen dem Ruf von Frauen in der Gaming-Community schaden. Aus der Luft gegriffen sind ihre Bedenken freilich nicht. Mit dem Begriff “Fake Gamer Girl” müssten sich Gamerinnen nicht herumschlagen, wenn das laszive Posieren mit einem Controller weniger ertragreich wäre. Aber auch manche männliche Gamer äußern sich kritisch, vor allem, wenn sie selbst Streams oder YouTube-Kanäle betreiben. Sie kritisieren in erster Linie, dass es für einen männlichen Streamer deutlich schwieriger ist und mehr Skill und Fachwissen erfordert, einen erfolgreichen Kanal aufzubauen.

Ein großer Teil der Feindseligkeit, die Streamerinnen manchmal entgegen schlägt, ist mit Sicherheit in Neid begründet. Das ist prinzipiell wenig verwunderlich. Streamerinnen gehören vermutlich zu den privilegiertesten Menschen, die unseren schönen Planeten bewohnen. Sie konnten ihr Hobby zum Beruf machen und Ruhm und Reichtum erlangen, ohne ein Übermaß an Verantwortung übernehmen zu müssen. Sie führen ein selbstbestimmtes Leben, von dem ein Arbeiter oder Angestellter nicht einmal in seinen wildesten Fantasien träumen könnte. Streamerinnen verdienen Geld mit Spielen, während andere Menschen es nicht leicht haben, überhaupt die Zeit für Spiele aufbringen zu können. Unter diesen Umständen ist es fast unvermeidlich, dass sie von einigen Menschen Missgunst ernten.

Doch trotz oder gerade wegen aller Kritikpunkte, genießen diese Damen ein gewaltiges Maß an öffentlicher Aufmerksamkeit. Ob man sie also anhimmelt oder kritisiert, hier sind die 10 schönsten Streamerinnen, die beim Zocken berühmt wurden:

10. Kaceytron

Kaceytron zählt sich selbst in ihrer YouTube-Bio zu den fähigsten Gamerinnen der Welt. Über sich selbst verrät sie nur, dass sie Single ist. Sie spielt das MMORPG World of Warcraft und das MOBA League of Legends der eigenen Aussage zufolge auf “wahnsinnig hohem Niveau”. Auf ihrem Kanal finden sich aber auch Videos zu PlayerUnknown’s Battlegrounds und Outlast 2. Sie trollt gerne die Twitch-Community. In der Vergangenheit brauchte ihr das einen Shitstorm und eine Petition auf change.org ein, bei der User ihren Bann erwirken wollten. Glücklicherweise  war der Antrag nicht erfolgreich.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10