Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Manchmal ist ein einfacher Bann zu wenig. Wir zeigen euch die kreativsten Strafen, die sich Entwickler für Cheater ausgedacht haben.

Cheater sind wie eine juckende, eitrige Warze am Hintern, wie die gähnende Leere am Grund der Kaffeedose, der fleischgewordene Montag Morgen der Online-Welt, um nur einige blumige Vergleiche zu bringen. Worauf wir uns mit Sicherheit einigen können, ist die Tatsache, dass jeder anständige Gamer Cheater hasst wie die Pest. Cheater können ein ansonsten hervorragendes Spiel im Handumdrehen ruinieren, wenn die Entwickler ihrem Treiben keinen Riegel vorschieben. Zum Glück ist das aber auch den Entwicklern bewusst, so dass manche kreative und demütigende Wege gefunden haben, Regelbrecher in die Schranken zu weisen. Hier sind die besten Strafen für Cheater, die meisten davon in Online-Spielen. Manche dieser Strafen betreffen auch Singleplayer-Titel. Natürlich fallen diese nicht so streng aus, wie jene für Cheater in Online-Spielen. Einige haben wir aufgrund der kreativen Ideen dennoch mit auf die Liste genommen.

Zehn kreative Strafen für Cheater

10. GTA V – Autobombe

Beginnen wir mit den harmloseren Strafen. In GTA V hatten einige Spieler einen Exploit entdeckt, mit dem sie den schwer gepanzerten Duke O’ Death aus der Singleplayer-Kampagne in den Online-Modus übernehmen konnten. Naturgemäß hatten faire Spieler gegen dem Panzerfahrzeug, das nebenbei auch noch sehr schnell war, wenig entgegenzusetzen. Doch Rockstar Games fand schließlich einen Weg, dem üblen Spuk ein Ende zu bereiten. Es war zwar nach wie vor möglich, den Duke ins Spiel zu importieren. Allerdings währte die Freude über das erschummelte Auto nicht lange. Sobald der Spieler im Duke Platz nahm explodierte das Fahrzeug samt Insasse.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10