Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
  1. GTA Onlline

GTAStinkefinger

GTA ist bei genauer Betrachtung ein Spiel voll tiefsinniger Satire und punktgenauer Gesellschaftskritik. Nur leider ist das nicht zu seiner Online-Community durchgedrungen. Denn für die ist immer noch das höchste der Gefühle, dem Gegner nach dem Match den Stinkefinger zeigen zu dürfen. Der Humor der Mitspieler ist oft von so simpler Machart, dass die bloße Erwähnung von Körperöffnungen oder Geschlechtsorganen minutenlangen Lachkrämpfe auslösen kann. Es sei denn nach einem verlorenen Match. Da ist abrupt jeder Humor verloren. In der Hälfte der Fälle folgen dann Morddrohungen und in den anderen herzzerreißenden Wimmern. Ja, das passiert, wenn Kinder ein Spiel spielen, das eigentlich für Erwachsene gedacht wäre.

  1. World of Tanks

Communities

World of Tanks ist gekennzeichnet, durch viele selbsternannte „Pros“. Deren Professionalität bezieht sich üblicherweise darauf, das Wort „Noob“ möglichst oft im Chat zu verwenden. In diesen Kreisen gilt es offenbar als unschick, Sätze ohne dieses Wort zu formulieren. Der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage äußert sich in diesem Spiel in erster Linie darin, ob man von Gegnern oder Verbündeten beschimpft wird.

  1. Call of Duty

Communities

Wie könnte eine Liste schlechter Communities auch ohne Call of Duty auskommen? In den Spielen wollen so viele Leute Sex mit den Müttern ihrer Mitspieler, dass man sich fragt, ob das Ganze noch ein Game ist oder schon eher eine Partnervermittlung für reife Damen. Diese Frage kann man allerdings getrost mit nein beantworten. Der Mitspieler, der diese Wünsche hegt, ist in der Regel noch nicht einmal geschlechtsreif ist. Das erkennt man leider auch an seiner Stimme, die im Falle einer Niederlage häufig Tinnitus verursacht.

Auf Seite 3 geht es weiter

1 2 3