Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

1. Entropia Universe: Club Neverdie

teuerstenIn keinem anderen Spiel wird soviel Geld für virtuelle Gegenstände ausgegeben wie in Entropia Universe. Der Echtgeld-Handel ist in diesem Spiel nicht nur geduldet, sondern erwünscht. Das Spiel finanziert sich, in dem die Betreiber einen kleinen Teil des umgesetzten Geldes einbehalten. Den bisher höchsten Preis erzielte dabei Club Neverdie. Club Neverdie ist ein Vergnügungspark auf einem Asteroiden. Der User Jon Jacobs verkaufte dafür im echten Leben sein Haus und erwarb den Club im Jahr 2008 für 100.000 US-Dollar. Was auf den ersten Blick wie die Kurzschlusshandlung eines Irren anmutet, war eine klug kalkulierte Investition. Zwei Jahre später verkaufte Jacobs den Club wieder – diesmal um 600.000 US-Dollar! Dabei verkaufte er den Club aber nicht als Ganzes, sondern jeweils einzelne Sektoren. Der teuerste Einzelverkauf belief sich auf 350.000 US-Dollar.

Wie teuer darf ein virtueller Gegenstand maximal sein? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10