Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Seit der Einführung des Battle Royale-Modus wird Fortnite immer beliebter. Könnte daraus ernsthafte Konkurrenz für Playerunknown’s Battlegrounds entstehen?

Seit der des Battle Royale-Modus Ende September ist die Beliebtheit von Epic Games’ Fortnite rasant angestiegen. Wie Epic Games bekanntgab, waren am Wochenende bis zu 525.000 Spieler gleichzeitig online. Insgesamt haben sich am Sonntag 3,7 Millionen Benutzer eingefunden. Die Zahlen gelten allerdings für alle drei Plattformen gleichzeitig. Allerdings gelten diese Zahlen für alle drei Plattformen. Playerunknown’s Battlegrounds schafft alleine mit der PC-Version Zahlen über einer Million. Mit dem Release der Xbox One-Version werden hier noch einmal neue Spieler dazukommen. Auch eine PS4-Version würde die Spielerzahlen von PUBG noch weiter ansteigen lassen. Derzeit versucht allerdings Microsoft, das weiter zu verzögern.

Die Entwickler von Bluehole Studios scheinen Fortnite aber bereits als ernste Konkurrenz zu betrachten. So erhob das Unternehmen bereits Plagiatsvorwürfe gegen den neuen Spiel-Modus. In beiden Titeln werden bis zu 100 Spieler per Fallschirm auf einer Insel abgesetzt, um zu kämpfen, bis es nur noch einen Überlebenden gibt. Dieses einfache Spielprinzip findet offenbar immer mehr Anklang bei Fans. Auch andere Entwickler haben bereits mit Battle Royale-Modi reagiert. So hat inzwischen auch Rockstar Games den Modus Motor Wars in GTA Online eingeführt.

Spielt ihr gerne Battle Royale-Modi oder könnt ihr dem Hype nichts abgewinnen? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.