Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Gun Media hat Probleme damit, bei der USK eine Altersfreigabe für Friday the 13th: The Game zu erwirken. Der Release könnte sich verzögern.

MatchBei der Erteilung einer Altersfreigabe für Friday the 13th: The Game gibt es Schwierigkeiten. Die USK hatte sich im ersten Anlauf geweigert, dem Horrorspiel eine Altersfreigabe zu erteilen. Dagegen hatte Gun Media berufen, so dass Friday the 13th nach einer zweiten Prüfung die provisorische Freigabe “ab 18 Jahren” erhielt. Leider blockierte am letzten Tag des Entscheidungsprozesses eine Landesregierung die Freigabe. Daher kommt es zu einem  Appellationsverfahren und damit zu einer erneuten Prüfung des Spiels.

Verzögerter Release

Da ein solches Verfahren viel Zeit in Anspruch nimmt, wird sich der Release in Deutschland auch wenn der Titel eine Freigabe erhält, verzögern. Der weltweite Release erfolgt 26. Mai 2017 für PC, PS4 sowie Xbox One. Für viele deutsche Spieler dürfte das Hickhack um die Altersfreigabe einen guten Grund für einen kleinen Ausflug nach Österreich darstellen. PEGI hat dem Horrorspiel aufgrund von “extremer Gewalt”, “wiederholten, grundlosen Tötungshandlungen” und “Vulgärsprache” eine Altersfreigabe ab 18 Jahren erteilt. PEGI-Ratings sind der Standard für Altersfreigaben in allen europäischen Ländern außer Deutschland, sowie in Israel und der kanadischen Region Quebec.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!