Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

8. Die Kosten

Als WoW auf den Markt kam, war ein Abosystem das gängige Bezahlmodell für MMORPGs. Free2Play-Spiel gab es zwar auch schon früher, diese waren allerdings in den meisten Fällen von eher fragwürdiger Qualität. Zumindest hatten kostenlose Spiele damals eine starke Pay2Win-Komponente. 13 Jahre nach dem Release hat sich die Welt aber kräftig weiter gedreht. Spitzenspiele wie Guild Wars 2 sind Free2Play und frei von Pay2Win-Mechaniken, lediglich für die Erweiterungen müssen Spieler zahlen. Black Desert Online kostet ebenfalls lediglich 9,99 Euro und verursacht keine laufenden Kosten. Diese Spiele werden ebenso wie WoW regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt und bieten eine ähnlich riesige Spielwelt.

Sicher, manche werden argumentieren, dass man sich die WoW-Marken auch ingame erspielen kann. Für neue Spieler oder solche, die nur sehr wenig Zeit zum Zocken haben, ist das allerdings kaum realistisch. Für etablierte, hochstufige Helden dagegen ist es zweifelsfrei eine gute Alternative.

Weiter geht es auf Seite 3.

1 2 3 4 5 6 7 8 9