Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

GTA V wird mit Sicherheit keine Singleplayer-Erweiterungen bekommen. Für zukünftige Titel gilt diese Einschränkung allerdings nicht.

Viele GTA-Fans hätten sich eine Fortsetzung der Geschichte um Franklin, Michael und Trevor gewünscht. Dazu wird es aber leider nie kommen. Die Rockstar Games hat weiteren Singleplayer-Inhalten für GTA V eine unmissverständliche Absage erteilt. In einem Interview mit GameInformer erklärte Director of Design Imran Sarwar, dass Rockstar Games weder die Ressourcen noch die Absicht habe, Singleplayer-Erweiterungen für GTA V zu produzieren.

Mit GTA 5 hatten wir ein absolut massives Spiel, das sehr sehr vollständig war.

Es waren drei Spiele in einem. Die Next-Gen-Versionen haben ein Jahr gebraucht, um richtig zu funktionieren und die Online-Komponente hatte jede Menge Potenzial, das jede Menge Arbeit brauchte. Und dann gibt es noch Red Dead Redemption 2. Diese drei Faktoren bedeuten für GTA 5, dass wir nicht das Gefühl hatten, dass eine Singleplayer-Erweiterung möglich oder notwendig gewesen wäre. Aber wir werden solche vielleicht für zukünftige Projekte machen.

Aus der Erklärung lässt sich aber auch schließen, dass zukünftige Rockstar-Spiele durchaus auch Erweiterungen im Singleplayer-Bereich erhalten könnten. So könnte es durchaus Singleplayer-DLCs für Red Dead Redemption 2 geben. Auch für ein mögliches GTA VI in ferner Zukunft, sind somit Einzelspieler-Erweiterungen nicht ausgeschlossen, auch wenn sich Rockstar Games natürlich nach wie vor hütet, GTA VI auch nur mit einem Wort zu erwähnen.

Im Gegensatz zum Einzelspielermodus von GTA V wird GTA Online natürlich nach wie vor stetig weiterentwickelt. Zuletzt etwa veröffentlichte Rockstar Games die Erweiterung Verwandlungsrennen. Shark-Karten sind nach wie vor eine äußerst profitable Einnahmequelle für die Entwickler.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!