Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Das Paar wollte eines der gefährlichsten Videos aller Zeiten machen. Nun ist er tot. So endete ein YouTube-Stunt im fatalen Unglück.

Monalisa Perez und Pedro Ruiz aus Minnesota waren bereit, alles zu tun, um ihre Zuschauerzahlen in die Höhe zu treiben. Mit “einem der gefährlichsten Videos aller Zeiten” wollten sie daher weitere Abonnenten anlocken. Ruiz hielt sich ein Buch an die Brust, während Perez mit einer Pistole auf ihn schoss. Aus einer Entfernung von nur 30 Zentimeter feuerte sie die Waffe, eine Desert Eagle, auf ihren Freund ab. Die Kugel drang durch das Buch und tötete Ruiz. Während das Video aufgenommen wurde, waren das dreijährige Kind des Paares und dreißig weitere Zuschauer anwesend.

Die Tante des Opfers sagte danach aus, dass sie die Pläne für das Video gekannt hatte und ihren Neffen von dem gefährlichen Plan abbringen wollte. Gegenüber WDAY-TV erzählte sie:

Er erzählte mir von der Idee und ich habe nur gesagt: Tu es nicht! Tu es nicht! Warum wollt ihr eine Pistole nehmen? Warum? Sie liebten einander. Es war ein Streich, der schiefgegangen ist.

Auch der Nachbar Wayne Cameron äußerte sich im Interview mit WDAY-TV:

Jeder hat geweint. Ich bin hinter dem Baum dort drüben gestanden. Und dann ist es passiert. Ich konnte es nicht mehr ertragen und bin nachhause gegangen.

Monalise Perez wurde verhaftet und wegen Totschlags angeklagt. Die 19-jährige behauptete bereits im Vorfeld, das Video sei seine Idee gewesen und nicht ihre.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!