Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Nach dem Razer Raiju ist mit dem Nacon Revolution nun der zweite lizenzierte PS4-Controller für Pro Gamer auf dem Markt. Das Layout ist für die Plattform untypisch.

nacon

“Der sieht ja aus, wie ein Xbox-Controller.” Das beschreibt vermutlich den ersten Eindruck, den viele Spieler haben, wenn sie Nancons neuesten lizensierten PS 4-Controller zum ersten Mal sehen. Denn das Layout des Eingabegeräts ist einem Xbox One-Controller ähnlicher als dem eines Standard-PS4-Controllers. Welches Layout das “bessere” ist, kann man dabei freilich nicht absolut sagen. Letzten Endes ist dies immer eine Frage der persönlichen Präferenz.

Features des Nacon Revolution

Doch neben der ungewöhnlichen Bauart hat der Controller noch einiges mehr zu bieten. Wie der Razer Raiju ist auch der Nacon Revolution für den eSports-Bereich entwickelt worden. Als besonderes Highlight preist der Hersteller die Analogsticks an. Diese bieten eine „optimierte eSport-Ergonomie mit konvexem rechtem und konkavem linken Stick für mehr Grip und Komfort” sowie einen „Metallschaft und einen speziellen ABS-Kunststoff-Ring für Strapazierfähigkeit und minimale Reibung”.

Der Rechte Stick ist frei anpassbar und bietet die folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Anpassung der statischen Totzone – um den Reaktionsbereichs des Sticks zu beeinflussen
  • Anpassung der Reaktionskurve – um die Reaktionsschnelligkeit auf die Bewegung des Sticks zu bestimmen

Mit der mitgelieferten PC-Software können aber auch Anpassungen am gesamten Controller vorgenommen werden. Außerdem könnt ihr die L3- und R3-Buttons umbelegen. Der Preis wird 109,99 Euro betragen. Ab dem Dezember soll das Eingabegerät im Handel sein. Der Controller ist für alle Bauarten der PS4-Konsole geeignet.

Nacon Revolution

Würdet ihr euch einen solchen Controller kaufen oder sprechen der Preis beziehungsweise das Layout dagegen? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt!