Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der Release der Nintendo Switch trifft Porno-Seiten empfindlich. Dafür steigen dort die Anfragen nach Pornos einer ganz bestimmten Art.

Wenn neue Konsolen auf den Markt kommen, geht das oft zulasten anderer Aspekte des menschlichen Lebens. Ein Grundbedürfnis des Menschen, das mit dem Release neuer Spiele-Hardware oft zu kurz kommt, ist die Sexualität. So klagen Betreiber von Porno-Seiten über deutlich sinkende Zugriffszahlen, seit dem Nintendo die neue Konsole Switch auf den Markt gebracht hat. So sanken etwa bei der Plattform YouPorn die Zugriffe mancher Nutzergruppen um bis zu 17 Prozent.

In einer bestimmten Nische kann aber auch die Porno-Industrie Gewinn aus dem Hype um Nintendo schlagen. So stiegen etwa die Suchen nach dem Zelda-Hauptcharakter Link um 164 Prozent. Damit sind zwei gängige Klischees, nämlich zum einen, dass Frauen nicht spielen und zum anderen, dass Frauen keine Pornos schauen, klar widerlegt. Aber natürlich sind auch die männlichen Zelda-Fans auf YouPorn aktiv. Um 102 Prozent stiegen die Suchen nach der Prinzessin.

Auch das Liebesleben von Mario und Peach interessiert die YouPorn-User. Hier stiegen die Suchen um 24  beziehungsweise 16 Prozent an. Aber auch exotischere Vorlieben verzeichnen einen Anstieg. Über ein Plus von 23 Prozent kann sich Bösewicht Bowser freuen. wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!