Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Erste Spieler haben in No Man’s Sky bereits das Zentrum der Galaxie erreicht. Was sie gesehen haben, wirft aber mehr Fragen auf, als es beantwortet.

Wirklich ausspielen kann man No Man’s Sky nicht. Die Galaxie ist zu groß, als dass ein Spieler innerhalb eines Menschenlebens alles erkunden könnte. Das erklärte Ziel, ins Zentrum der Galaxie vorzudringen, haben aber bereits wenige Tage nach dem Release erste Spieler erreicht. Auch für dieses Ziel müssen viele Lichtjahre zurückgelegt und viele Planten erforscht werden.

Die YouTuber von RapidRetrospectGames präsentieren das erste Mal ein Video aus dieser geheimnisvollen Region. Aber soviel sei verraten, das Video bringt mehr neue Fragen als Antworten. Einen Abspann, wie in anderen Spielen nach Abschluss der Kampagne, bekommen erfolgreiche Raumfahrer ebenfalls nicht zu sehen. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, immerhin wäre es gegen die Philosophie eines Spiels, dessen Grundidee eine unendliche Entdeckungsreise ist.

No Man’s Sky erschien am 9. August in den USA und am 10. August in Europa für Playstation 4. Die PC-Version folgt am 12. August. Innerhalb des ersten Tages nach Release wurden in dem Weltraumspiel bereits 10 Millionen Spezies entdeckt. Auf der Erde dagegen gibt es ca. 8,7 Millionen.

Zentrum der Galaxie mit massiver Spoiler-Warnung!

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Wenn ihr das Spiel selbst zu Ende spielen wollt, raten wir euch, diese Spoiler-Video nicht anzusehen. Dieser Film verrät viele Geheimnisse, die die Spannung und Stimmung beim eigenständigen Erforschen der Galaxie zerstören können.

Für die akuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook!