Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ein Tüftler hat eine ganz besondere Art gefunden, Playerunknown’s Battlegrounds zu spielen – und zwar auf einem 20 Jahren alten Game Boy!

Bisher können wir den Battle Royale-Shooter Playerunknown’s Battlegrounds nur am PC spielen. Eine Xbox One-Version ist angekündigt und eine Version für PS4 zu einem späteren Zeitpunkt zumindest wahrscheinlich. Mit einer Game Boy-Version dürfte aber niemand gerechnet haben. Der Bastler Michael Darby war der Meinung, dass dieses Spiele einfach auf den Retro-Handheld gehört und setzte sein Vorhaben auch tatsächlich in die Tat um. Als Grundlage für sein Projekt diente ein Game Boy Color.

Mit Originalhardware war es freilich nicht ganz getan, daher baute er dem Handheld einen Raspberry-Pi-Mini-Computer ein. Mit diesem konnte er auf den Gaming-Stream von Geforce zugreifen, um PUBG zu spielen. Auch PUBG so grundsätzlich spielbar ist, ist das Vergnügen doch etwas getrübt. Denn die Tasten des alten Geräts reichen für einen modernen Shooter nicht aus. So kann der Game Boy-Spieler seine Waffe etwa nicht nachladen. Außerdem kommt es durch die vergleichsweise schwache Performance zu leichten Verzögerungen. Lustig anzusehen ist PUBG auf dem Game Boy aber auf jeden Fall.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!