Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Bluehole Studios möchte nach dem Xbox One-Release auch eine PS4-Version von Playerunknown’s Battlegrounds auf den Markt bringen.

Auf dem PC ist der Battle Royale-Shooter Playerunknown’s Battlegrounds bekanntlich sehr erfolgreich. So hatte sich PUBG ein halbes Jahr an der Spitze der Steam-Verkaufscharts gehalten und sogar die Spielerzahlen von Dota 2 in den Schatten gestellt. Der Release auf Xbox One ist beschlossene Sache. Microsoft tritt dabei sogar als Publisher in Aktion und bewirbt die Vorzüge des Spiels auf Xbox One X im großen Stil. Die Xbox One-Version ist “console launch exclusive”, als eine zeit-exklusive Konsolenversion. Das bedeutet, dass ein Release für andere Konsolen zu einen späteren Zeitpunkt prinzipiell möglich ist. Anlässlich der Gamescom im August erklärte Chef-Entwickler Brendan Greene aber noch, dass Bluehole Studios derzeit eine Pläne für eine PS4-Version hätte.

Das hat sich nun offensichtlich geändert. Denn einem Interview mit Bloomberg gab Bluehole-Chef Chang Byung-gyu bekannt, dass die Entwickler mit Sony über eine PS4-Version verhandeln. Natürlich werde das Spiel aber wie mit Microsoft vereinbart zuerst für Xbox One erscheinen. Als offizielle Ankündigung wollen die Entwickler das noch nicht verstehen. Dennoch rückt ein PS4-Release damit in greifbare Nähe. Schließlich hat Sony allen Grund ein so erfolgreiches Spiel wie PUBG auf die eigene Konsole zu holen. Unklar ist allerdings, wie lange PS4-User noch warten müssen. Die Xbox One-Version soll gegen Ende 2017 veröffentlicht werden. Vor 2018 ist also definitiv nicht meinem PS4-Release zu rechnen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!