Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Groudon ist ab sofort als Raid-Boss in Pokémon GO anzutreffen. Wer das legendäre Pokémon der dritten Generation fangen will, sollte sich aber besser beeilen.

Groudon ist als Raid-Boss in den Arenen von Pokémon GO anzutreffen. Es ist ein Pokémon der dritten Generation, wurde als zuerst in der Hoenn-Region entdeckt. Da es sich um ein Taschenmonster vom Typ Boden handelt, sind Wasser-, Eis- und Pflanzenattacken am effektivsten. Besonders die Wasser-Attacken von Garados bewähren sich im Kampf gegen den neuen Raid-Boss. Auch Kokowei und Ho-Oh mit der Pflanzenattacke Solar-Strahl sind eine gute Wahl. Alleine könnte ihr diesen Gegner aber freilich nicht bezwingen. Ein Team aus vier Trainern ab Level 30 braucht es schon, um diesen Boss zu schlagen.

Wie Raikou, Suicune und Entei taucht auch Groudon nur für kurze Zeit auf. Am 15. Januar verschwindet auch dieser legendäre Raid-Boss wieder aus dem Spiel. Wer ihn fangen will, sollte sich also nicht all zu lange Zeit lassen. Als Boss hat die Legende 51969 WP. Einmal gefangen sind es bei perfekten Werten 2328 WP.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!