Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Unter dem Titel Pokémon Go: The Revenge drehten Mitarbeiter der Agentur fadeout den Spieß um und gingen im Pikachu-Kostüm auf Jagd nach Passanten, die auf ihre Smartphones starrten. Bei uns seht ihr das Video.

Entstanden ist das Video, das inzwischen so weite Kreise zieht, im Auftrag von Basel Tourismus. Vier Mitarbeiter der Agentur fadeout, alle im Pikachu-Kostüm, fahren mit einem Lieferwagen durch Basel. An einigen Stellen halten sie und beschießen Passanten, die vertieft auf ihre Smartphones blicken, mit riesigen Pokébällen. Das Projekt hatte dabei zum Ziel in einem viralen Video schöne Plätze der Stadt Basel zu zeigen.

Mit einem so großen Erfolg dürften aber auch die Schöpfer des Kurzfilms nicht gerechnet haben. Das Video wurde auf der Facebook-Seite von Basel Tourismus veröffentlicht und erzielte bereits in den ersten 24 Stunden 43 Millionen Aufrufe. Inzwischen haben 61 Millionen Menschen das Video gesehen. Derzeit steht das Video bei 1,4 Million Likes, 365.000 Shares und 180.000 Kommentaren.

Pokémon Go: The Revenge

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Bei allem Erfolg ist dieses Video nicht das einzige und auch nicht das erste seiner Art. Bereits eine Woche zuvor wurde Pokémon Go: Real Life veröffentlicht, bei dem der Hauptdarsteller ebenfalls ein Pikachu-Kostüm trug. Anders als bei fadeout-Video waren die Rollen von Jäger und Gejagtem dort aber klassisch verteilt.

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Für die aktuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook und werdet Teil unserer Pokémon-Community.