Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

CD Project ist trotz der hohen Qualität der Spiele derzeit alles andere als unumstritten. Grund ist eine kontroverse rechtliche Maßnahme.

Das polnische Studio CD Project arbeitet derzeit an dem Science-Fiction-Rollenspiel Cyberpunk 2077. Im Zuge dessen, haben sich die Entwickler die Markenrechte auf die Bezeichnung “Cyberpunk” gesichert. Dieser Schritt ist bei anderen Entwicklern, Fans, sowie der Fachpresse umstritten. Schließlich handelt es sich bei “Cyberpunk” in erster Linie um ein Genre und nicht um ein einzelnes Setting. Cyberpunk beschreibt dystopische Science-Fiction-Welten, meist einige Jahrzehnte in der Zukunft, in denen die Verbindung von Mensch und Maschine in Form kybernetischer Implantate eine wichtige Rolle spielen. In den meisten Cyberpunk-Settings haben Konzerne sehr viel Macht angehäuft. Auch künstliche Intelligenz ist ein beliebtes Thema. So gehören etwa auch die Spiele der Shadowrun-Reihe dem Cyberpunk-Genre an. Kritiker sind der Meinung, man könne sich ebenso gut Begriffe wie “Ego-Shooter”, “historischer Roman” oder “romantische Komödie” sichern lassen.

CD Project rechtfertigt sich

CD ProjectDas Studio rechtfertigt den umstrittenen Schritt  mit Begründung, nur die eigene “harte Arbeit” schützen zu wollen. Laut CD Project sollen nur Verwechslungen verhindert werden. Ohne Markenrechte könnte etwa ein anderer Entwickler ohne Weiteres ein Spiel mit dem Titel Cyberpunk 2078 auf den Markt bringen. CD Project will die Rechte aber nicht “offensiv” einsetzen. Außerdem erklärt CD Project die Markenrechte ohnehin von einem anderen Studio, R. Talsorian Games, erworben zu haben. Der Markenname wäre ohnehin bereits gesichert gewesen. Das Studio betont darüber hinaus den Unterschied zwischen einem Patent und einem Markenzeichen. Im Gegensatz zu einem Patent würde ein Markenzeichen die Verwendung des Begriffes nur dann unterbinden, wenn Verwechslungsgefahr für die Kunden bestünde.

Die Ironie ist bei diesem Streit, dass die Kritiker CD Project vorwerfen, durch seine umstrittene Maßnahme zu eben einem jener Konzerne zu werden, die im Cyberpunk-Genre üblicherweise als Bösewichte auftreten. Denn auch der freie Fluss von Informationen ist in diesem Genre ein häufiges Thema. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook.