Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Erwartungen an Super Mario Run sind hoch. Doch trotz aller Begeisterung könnte der Online-Zwang dem Erfolg des Mobile-Games im Weg stehen.

Was auf die meisten PC-Spiele zutrifft, wird einem Bericht des Magazins GamePire auch auf den iOS-Titel Super Mario Run zutreffen. Ohne Internet geht nichts. Was jedoch auf dem PC nicht wirklich problematisch ist, weil dieser ja ohnehin mit dem Internet verbunden ist, könnte für das Mobile-Spiel zu einem ernsthaften Problem werden. Handyspiele werden in der Regel nicht neben dem häuslichen Router, sondern unterwegs, gespielt. Und in Zügen und Bussen oder in Gegenden mit schlechtem Empfang, reißt die Verbindung zum Netz auch schon einmal ab.

Unnötiger Online-Zwang

Funklöcher könnten so für zahlreiche Frusterlebnisse sorgen. Auch bei Reisen ins Ausland wir das Spielen so unnötig erschwert. Um so unverständlicher ist diese Design-Entscheidung, da bei einem Jump & Run-Titel für einen Spieler keinesfalls die Notwendigkeit für eine permanente Interverbindung gegeben ist. Es bleibt zu hoffen, dass Nintendo diesen Schritt bis zum Release noch einmal überdenkt. Super Mario Run erscheint am 15. Dezember 2016 für iOS. Eine Android-Version im kommenden Jahr ist aber nicht ausgeschlossen.

Stört euch der Online-Zwang oder ist er euch weitgehend egal? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.