Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Entwickler von Tekken 7 wollen der eSports-Community ein hohes Maß an Aufmerksamkeit schenken. Das erklärte Michael Murray, Community Manager bei Bandai Namco.

Community Manager Michael Murray erklärte, dass eSports für die Entwickler von Tekken 7 ein besonders wichtiges Thema sei. Doch damit will Bandai Namco sich nicht nur an Hardcore-Gamer wenden, sondern auch Gelegenheitsspieler ansprechen. Unter anderem will man nicht nur Teilnehmern, sondern auch Zuschauern auf eSports-Turnieren ein unvergessliches Erlebnis bieten. So sollen die dynamische Kamera und Zeitlupeneffekte das Spiel für Zuschauer interessanter gestalten. Damit will Bandai Namco auch den Zusehern das Spiel schmackhaft machen.

Die Arcade-Version von Tekken 7 erschien bereits am 18. März 2015, allerdings nur in Japan. Dort ist seit dem 5. Juli 2016 auch die Erweiterung Fated Retribution verfügbar. Die Versionen für PC, PS4 und Xbox One sollen Anfang 2017 erscheinen. Fated Retribution wird in diesen Versionen ebenfalls enthalten sein. Inzwischen ist auch ein neuer Trailer verfügbar.

Trailer zu Tekken 7

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Wenn ihr keine Gaming-Nachrichten verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!