Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

The Witcher 3: Wild Hunt ist unbestritten eines der besten Rollenspiele aller Zeiten. Durch eine Mod wird Geralts Sage nun erstmals um Survival-Elemente erweitert.

Aus gutem Grund ist The Witcher 3: Wild Hunt von CD Project eines der beliebtesten Rollenspiele überhaupt. Und auch, wenn die Entwickler inzwischen keine Erweiterungen mehr veröffentlichen, zeigen sich Modder nach wie vor kreativ. So hat stefan3372 nun auf Nexusmods.com eine Mod veröffentlicht, die Geralts Grundbedürfnisse ins Spiel integriert und so einen Hauch Survival ins Witcher-Univerums bringt. Mit der Mod “Primal Needs” muss Geralt essen, trinken und sogar schlafen. Die Mod aktiviert dabei ein neues HUD, das einen Überblick über die Grundbedürfnisse des Helden gibt.

Jedes Grundbedürfnis hat andere Konsequenzen, wenn es nicht rechtzeitig gestillt wird. So regeneriert Geralt keine Ausdauer mehr, wenn er zu wenig trinkt. Müdigkeit verhindert Sprints und führt zu Missgeschicken im Kampf. Nahrung ist nicht unbegrenzt haltbar und kann im Inventar verderben. Die Mod kann über ein Menü angepasst und auf Wunsch wieder deaktivert werden.

Denkt ihr, dass Grundbedürfnisse wie Hunger und Durst dem Spiel mehr Tiefe verleihen? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.