Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Manchmal beflügeln auch Videospiele die schier grenzenlose Fantasie der Aluhutträger.

“Die Erde ist flach”, “Das deutsche Reich existiert noch”, “Echsenmenschen aus dem All regieren die Welt” – an wirren Verschwörungstheorien herrscht in den Weiten es Internet kein Mangel. In einigen Fällen werden auch Spiele zum Gegenstand dieser modernen Schauermärchen. Hier präsentieren wir euch die verrücktesten Beispiele für Verschwörungstheorien zum Thema Gaming. So unglaublich das klingt, bei allen hier aufgelisteten Theorien gibt oder gab es tatsächlich Menschen, die sie für bare Münzen nehmen. Ob man darüber lachen oder weinen möchte, ist dann wohl den persönlichen Befindlichkeiten überlassen.

Die verrücktesten Verschwörungstheorien über Spiele

7. Genosse Mario, der Kommunist

Mario ist ein Kind der 80er Jahre wurde also in den Kalten Krieg hinein geboren. Zu dieser Zeit gehörte Paranoia unter konservativen Amerikanern zum guten Ton. Man wusste schließlich nie, wo die bösen Kommunisten als nächstes zuschlagen würden. Und da kam nun Mario. Mario trägt rot. Als Klempner gehört Mario der Arbeiterschicht an und mit seinen Avancen auf Prinzessin Peach setzt er Klassenunterschiede außer Kraft. Dazu kommen noch Fahnen mit roten Sternen und ein Schnurrbart, der fantasievolle Menschen an Stalin erinnert.

Sicher, für Realisten ist schnell klar, dass die Spielindustrie nach kapitalistischen Gesetzen funktioniert und Mario den Schnurrbar lediglich aufgebrummt bekam, weil die Pixel für einen normalen Mund zu groß waren. Aber soviel Logik wäre in den USA des kalten Krieges auch wirklich zu viel verlangt gewesen.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5 6 7