Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Microsoft hat eine Reihe versteckter Botschaften im Teaser zur Xbox Scorpio eingebaut. So sind Preis, Release-Datum und Spott gegen Sony verborgen.

Im neuesten Teaser zur Highend-Konsole Scorpio hat Microsoft gleich eine Reihe verstecker Botschaften untergebracht. Die Redakteure der österreichischen Tageszeitung “Der Standard” sind den versteckten Codes auf den Grund gegangen. So findet sich etwa an der Seite  der Bühne der Schriftzug X10S101-317. Wenn X10S für die Xbox Scorpio oder deren finalen Namen steht, bliebe 101317 das mögliches Release-Datum in amerikanischer Schreibweise. Der 13. Oktober 2017 ist ein Freitag, also ein plausibler Termin für einen Konsolen-Release.

Um auf den Preis zu kommen, muss man schon den Umweg über Google bemühen. Gibt man dort X10S101-317 ein, kommt man zum Cover des Magazins Radio Electronics, das einen Roboter für unter 400 US-Dollar verspricht. Ein Preis von 399 Dollar wäre auch für die Xbox Scorpio durchaus denkbar.

Auch die Konkurrenz von Sony wird in dem Teaser durch den Kakao gezogen. So findet sich auf dem Zelt unter dem Riesenrad der Schriftzeug “6>4”. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf die höhere Rechenleistung der Xbox Scorpio. Diese liegt bei 6 Teraflops, während die PS4 Pro mit 4,2 Teraflops auskommen muss. Grafikkartenhersteller für PCs sind bisher aber noch nicht dazu übergegangen, ihre Produkte mit dem Slogan “11>6” zu bewerben.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!