Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

In Deutschland sind nicht alle Medien gleich. Wir zeigen euch Filme, Serien und Comics, die in Deutschland mehr dürfen als Spiele.

Wolfenstein: A New Colossus und Call of Duty: WWII haben die Diskussion um die Darstellung verfassungsfeindlicher Symbole in Spielen erneut angefacht. Beide Spiele werden in Deutschland in zensierten Versionen erscheinen. Im Fall von Call of Duty ist der Unterschied vergleichsweise marginal. In der Kampagne wird in einigen Szenen das Hakenkreuz durch das eiserne Kreuz ersetzt, Story und Gameplay werden aber nicht verfremdet. Bei Wolfenstein dagegen haben die Kürzungen auch Auswirkungen auf die Geschichte, so dass dort statt der Nazis nur noch “das Regime” herrscht. Für viele Fans der Serie ist das eine unzumutbare Verfremdung.

In Deutschland ist gesetzlich die Darstellung von verfassungsfeindlichen Symbolen verboten, es sei denn, es dient der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlicher Zwecke. Leider werden Spiele in Deutschland immer noch nicht als Kunst anerkennt, weshalb sie strenger beurteilt werden als andere Medien.

Um diese Ungleichbehandlung zu verdeutlichen, stellen wir euch hier Filme, Serien und Comics vor, die den Zweiten Weltkrieg und die Nazis in einer Form präsentieren, die bei Spielen in Deutschland nicht akzeptiert würde. Wir wollen diesen Werken aber keinesfalls vorwerfen, sie würden den Nationalsozialismus verharmlosen, sondern nur die ungleiche rechtliche Situation verdeutlichen. Da Spiele naturgemäß der Unterhaltung dienen, nehmen wir hier auch nur Werke auf, die reinen Entertainment-Charakter haben.

7 Filme, Serien und Comics, die als Spiele verboten wären

Iron Sky

Iron Sky ist Timo Vourensolas komödiantische Adaption einer Verschwörungstheorie, wonach sich die Nazis nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Mond verschanzt hätten. In diesem Film bewohnen die Nazis die dunkle Seite des Mondes und träumen davon, die Erde zu erobern. Während sie erfolgreich Reichsflugscheiben bauen, sind ihre Computer weniger fortschrittlich, weshalb sie erst Smartphones von der Erde klauen müssen.

Ihre Chance sehen sie gekommen, als sie James Washington, ein schwarzes Fotomodell, gefangen nehmen. Der machte für eine PR-Kampagne der amerikanischen Präsidentin nämlich gerade ein Foto-Shooting auf dem Mond. Das klingt nach einer Geschichte, die man sich nur unter dem Einfluss von Drogen ausdenkt und das ist es im Großen und Ganzen auch. Ihre NS-Symbolik verstecken die Mond-Nazis freilich nicht, sogar eine Mondbasis in Hakenkreuzform kommt in dem Film vor. Iron Sky ist ab 12 Jahren freigegeben. Das Spiel zum Film ist, wie könnte es anders sein, zensiert.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2 3 4 5 6 7