Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

YouTube verschärft die Bedingungen für die Monetarisierung von Kanälen. Einsteigern wird es damit schwerer fallen, mit Videos Geld zu machen.

Mit YouTube Geld zu verdienen ist für viele Menschen ein Traum. Nun allerdings ist dieser für viele User wieder in weite Ferne gerückt. Denn wer nicht mindestens 10.000 Views aufweisen kann, kann für diesen Kanal auch keine Monetarisierung aktivieren. Das Unternehmen möchte damit auf die Wünsche der Werbekunden eingehen, Werbung nicht an unangemessene Inhalte zu kuppeln. Sobald ein Kanal 10.000 Views hat, kann der Betreiber Monetarisierung beantragen. Wenn YouTube dann keine Inhalte findet, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, wird die Werbung für den Kanal aktiviert.

Werbekunden verlassen YouTube

Es geht dabei nicht um eine Qualitätskontrolle, sondern darum, sicherzustellen, dass keine Gemeinschaftsstandards verletzt werden. 2007, als YouTube das Partner-Programm startete, wurden nur wenige, hochwertige Kanäle als Werbeträger akzeptiert. Im vergangenen Monat haben 250 Werbekunden ihre Verträge mit YouTube gekündigt, was laut Analysten dem Unternehmen bis 750 Millionen US-Dollar kosten könnte.

Denkt ihr, dass YouTube damit eine vernünftige Entscheidung trifft? Oder denkt ihr, dass kreativen Einsteigern hier wichtige Chancen verbaut werden. Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.