Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

YouTube hat ein Musikvideo zu Wolfenstein II: The New Colossus gesperrt, weil es angeblich “Hassrede” enthalte. Allerdings haben User längst Kopien hochgeladen.

In Wolfenstein II: The New Colossus kann der Spieler, wenn gerade keine Nazis ins Jenseits befördert auch eine Reihe Schallplatten sammeln. Eine davon enthält das Lied “Changeover Day” der fiktiven Band “Die Käfer”, eine offensichtliche Anspielung auf die Beatles. In der realen Welt wurde es von Mick Gordon und Alex Pfeffer geschrieben und produziert.

Das Lied soll in der Spielwelt die Bewohner der von den Nazis okkupierten USA auf den sogenannten “Changeover Day” am 4. Juli vorbereiten. An diesem Tag soll Deutsch in Amerika neue Amtssprache werden. Das Lied stellt dabei die Besonderheiten der deutschen Sprache in den Mittelpunkt, etwa die Artikel “der”, “die” und “das” oder zusammengesetze Wörter wie “Fußbodenschleifmaschinenverleih”. Da es sich um eine Propaganda-Parodie handelt, wird auch das neue Regime mit den Worten “Be happy that our new nazi friends are here to stay“, also “Freue dich, dass unsere neuen Nazi-Freunde hier bleiben werden” gelobt.

Dass es sich dabei natürlich um eine Parodie handelt, die in einem Spiel vorkommt, dessen Hauptziel das Töten von Nazis ist, haben bei YouTube allerdings einige nicht ganz verstanden. Denn das Video wurde kurzerhand wegen “Hassrede” gesperrt. Die Community ließ sich das allerdings nicht so einfach gefallen und so haben zahlreiche User das Musikvideo erneut hochgeladen. Ob YouTube diese auch entfernen will, wird sich zeigen.

Denkt ihr, dass die Sperre gerechtfertigt war, oder hat YouTube den Kontext unfairer Weise außer Acht gelassen? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.