Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Battlefield 5 wird, wie viele bereits vermutet haben, über einen Battle Royale-Modus verfügen. Dabei gibt es aber einen Wermutstropfen.

Was viele Kenner der Serie bereits angenommen haben, ist nun endlich offiziell. EA gab auf der E3-Präsentation bekannt, dass der nächste Teil der Battlefield-Serie mit einem Battle Royale-Modus aufwarten wird. Damit reagiert EA nicht nur auf den Hype im PUBG und Fortnite, sondern auch auf die Konkurrenz durch Call of Duty. Denn das 12. Oktober erscheinende Call of Duty: Black Ops 4 enthält ebenfalls einen Battle Royale-Modus.

Einen Pferdefuß gibt es bei EAs Shooter allerdings. Denn die Battle Royale ist beim Release noch nicht zugänglich und wird erst später nachgereicht. Dafür verspricht der Publisher aber eine speziell an Battlefield angepasste Variante mit Fahrzeugen, zerstörbarer Umgebung und selbst zusammengestellten Teams. Details zu diesen Features nannte EA allerdings noch nicht. Dass EA den Battle Royale-Modus erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht, muss nicht gegen dessen Qualität sprechen. Schließlich hat auch Rockstar Games GTA Online nicht gleich beim Release von GTA 5 freigeschaltet.

Kritik für mangelnden Realismus

Battle Royale-Modus

Kratos neben der Cyborg-Lady? Manche Fans freuen sich über die Individualisierungsoptionen, andere stört der Mangel an Realismus.

Die Kritik der Fans muss sich EA vor allen für mangelnden Realismus gefallen lassen. So ist einigen Usern die Darstellung einer Soldatin, die eine Armprothese wie einen natürlichen Arm benutzt, sauer aufgestoßen. Science-Fiction-Elemente wie diese hätten in einem Weltkriegsspiel nichts verloren, so die Meinung mancher Fans. Auch die Ähnlichkeit eines Soldaten mit Kratos aus God of War sorgt bei einigen Spielern für hochgezogene Augenbrauen. Andere wiederum freuen sich über die Gestaltungsmöglichkeiten und betonen, dass Realmus und historische Korrektheit nie die Stärke von Battlefield war. So wäre auch kein historisches Beispiel für einen respawnenden Soldaten bekannt.

Freut ihr euch auf Battle Royale und Charakter-Editor oder hättet ihr ein historische korrektes Spiel lieber? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren und folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.