Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

FIFA 19 wird eine Reihe neuer Hausregeln zulassen. Darunter ist mit “Survival” sogar ein Modus, der ein klein wenig an eine Battle Royale erinnert.

Dass GTA, Call of Duty oder Battlefield mit Battle Royale-Modi experimentieren, dürfte für die wenigsten Gamer eine Überraschung sein. Schließlich zeigt der Erfolg von Fortnite und PUBG die Popularität des Genres. Dass nun aber auch FIFA eine Überlebensmodus anbietet, ist dagegen schon eher verwunderlich.

Abwechslung durch Hausregeln

Im Survival-Modus verliert jede Mannschaft, die ein Tor erzielt, einen Spieler. Das geht solange weiter, bis ein Team auf sieben Spieler reduziert ist. Das Team, das zuerst auf die minimale Spieleranzahl reduziert ist, gewinnt. In einem regulären Fußballspiel wird eine Mannschaft, die aufgrund roter Karten auf sieben Spieler reduziert wird, disqualifiziert.

Der Modus “keine Regeln” ist genau das, was man bei der Bezeichnung erwartet. Einen Schiedsrichter gibt es nicht, Spieler dürfen nach Herzenslust foulen und mit der Hand spielen. Strafen gibt es dafür keine, auch die Abseitsregel fällt weg.

Mit “Heads and Volleys” zählen nur Tore, die durch Kopfbälle oder Volley-Schüsse erzielt wurden. In “First to” legt ihr zu Beginn des Spiels an eine Anzahl von Toren fest. Die erste Mannschaft, die diese Torzahl erreicht, gewinnt. Mit “Long Range” zählen Tore, die von außerhalb des Strafraums erzielt wurden, doppelt.

FIFA 19 erscheint am 28. September 2018 für PC, PS4 und Xbox One. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!