Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Fortnite ist inzwischen so beliebt, dass Lamas aus dem Battle Royale-Shooter auch in der realen Welt auftauchen. Eines davon ist auch in Deutschland zu bewundern.

In Fortnite sind Piñatas in Lama-Form eine verlässliche Quelle für Loot. Die bunten Tiere tauchen sowohl im PVE- als auch im Battle Royale-Modus auf. Im PVE-Modus kommentieren sie ihr nahendes Ende noch mit lustigen Sprüchen. Aufgrund ihrer allgemeinen Beliebtheit gelten die Lamas als Maskottchen des Spiels. Inzwischen wurden die nützlichen Paarhufer aber auch vermehrt in der realen Welt gesichtet. So ist mittlerweile auch in der Kölner Innenstadt an der Haltestelle Neumarkt ein Vertreter des südamerikanischen Kamelart zu bewundern. Glücklicherweise hat noch niemand versucht, es kaputt zu schlagen. Zu Sichtungen kam es bisher in den folgenden Städten:

  1. London in einer Telefonzelle
  2. Köln, Haltestelle Neumarkt
  3. Barcelona
  4. Warschau
  5. Cannes
  6. London in einem Auto
  7. Paris

 

Lamas als ARG?

Viele Fans sind der Meinung, dass die Lamas Teil von Epic Games groß angelegtem ARG (Alternate Reality Game) sind. Seit dem Raketenstart sind einige Objekte aus der Spielwelt verschwunden. Eines davon, ein riesiger Burger, ist mittlerweile in der Wüste in Kalifornien aufgetaucht.

Im Spiel sind dafür geheimnisvolle Agenten aufgetaucht, die erklären, sie würden alle sechs Sinne benutzen, um die Anomalie zu analysieren. Sie geben dem Spieler außerdem die Telefonnummer 067000111, die sich aus dem ASCII-Code für “C” und dem Binärcode für “7” zusammensetzt. C7 sind die Koordinaten des Burger-Restaurants in Greasy Grove. Von dort stammt der Riesen-Burger.

Im Sand neben dem kalifornischen Burger finden sich außerdem Spuren, die von einer Western-Kutsche stammen könnten. Eine solche ist vor kurzem in Fortnite aufgetaucht.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!