Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Möglicherweise könnte die PlayStation 5 nun doch früher als vorhergesagt auf den Markt kommen. Das behauptet ein Bericht von SemiAcurate.

Die PlayStation 5 könnte möglicherweise doch schon 2020 und nicht erst 2021 auf den Markt kommen. Der Grund dafür ist der vorausgesagte Release einer neuen Xbox mit dem Codenamen „Scarlett“ 2020. Einem Bericht der kostenpflichtigen Webseite SemiAcurate wurden bereits Entwickler-Kits ausgesandt. Die Redakteure halten allerdings sogar einen Release 2018 für theoretisch möglich, was die Glaubwürdigkeit ihres Artikels nicht unbedingt erhöht. Sie erklären aber auch, dass 2020 wahrscheinlicher sei. Sony wolle nicht allzu weit hinter dem Release der Microsoft-Konsole her hinken. Auch der Name PlayStation 5 sei noch nicht zu 100 Prozent sicher.

Was die Hardware angeht, setzt Sony auf AMDs Navi-Architektur. Als Prozessor kommt eine modifizierte Zen-CPU zum Einsatz. Dass man nicht alle Gerüchte über die nächste Konsolengeneration für bare Münze nehmen sollte, zeigte sich auch wieder bei Cyberpunk 2077. Das Spiel sollte Gerüchten zufolge nur für PS5 und die nächste Xbox erscheinen. CD Project Red hat diese Behauptung aber mittlerweile dementiert. Das Spiel werde auch für PS4 und Xbox One sowie für den PC erscheinen.

Microsoft und Sony verfolgen unterschiedliche Philosophien, was Konsolen angeht. Während Sony am traditionellen Generationenmodell festhält, schließt Microsoft erweiterbare Konsolen nicht aus und setzt stärker auf das Zusammenspiel von PC und Konsole.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!