Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Kommt Sonys PlayStation 5 früher als erwartet auf den Markt? Taiwan Semiconductor Manifacturing Company hat bereits mit der Serienproduktion von 7nm-Komponenten begonnen.

Taiwan Semiconductor Manifacturing Company ist als Zulieferer von Chips für Sony, aber auch für Microsoft und Apple tätig. Neben dem Finanzergebnis hat das taiwanische Unternehmen einem Bericht von PSU zufolge kürzlich auch den Start der Serienproduktion von Komponenten mit 7nm-Technologie bekanntgegeben. Die Chips sollen für den Sektor Gaming gedacht sein, was eine Verwendung in Sonys PlayStation 5 zumindest nahelegt. Vermutlich werden in der PS5 wie schon in der PS4 eine CPU und GPU von AMD zum Einsatz kommen. Analysten gehen von Navi und Zen 2 aus. Beide Chips verwenden 7nm-Technologie. Ob die neuen Chips tatsächlich für Sonys nächste Konsole bestimmt sind, wollte das Unternehmen noch nicht verraten.

Die meisten Analysten, wie Michael Pachter gehen vom einem Release-Termin 2020 aus. Auch der ehemalige Sony-CEO Andrew House hält das für wahrscheinlich. Inzwischen gibt es jedoch auch Anhaltspunkte für einen Release Ende 2019. Einer davon ist die Veröffentlichung von The Last of Us: Part 2, das als Launch-Titel für die neue Konsolen-Generation in Frage kommt. Das Spiel soll bereits 2019 auf den Markt kommen. Das würde für eine Veröffentlichung von Spiel und Konsole zum Weihnachtsgeschäft des kommenden Jahres hindeuten.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!