Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

PlayStation Now ist seit einigen Monaten in Deutschland verfügbar. Jetzt hat Sony 12 weitere PS2-Klassiker für den Streamingdienst zur Verfügung gestellt.

Der Streamingdienst PlayStation Now wird oft als “Netflix für Spiele” umschrieben. Für eine monatliche Abogebühr von 14,99 Euro erhalten User Zugang zu über 500 Spielen. PlayStation Now kann auf PS4 und PC genutzt werden, allerdings brauchen auch PC-Spieler einen PS4-Controller. Da es sich um Streamingprodukt handelt, das auf einem Server und nicht auf dem lokalen Rechner läuft, ist Leistung des Rechners irrelevant. Lediglich ein schneller Internetanschluss ist erforderlich. Bisher konnten Abonnenten nur Spiele für PS3 und PS4 zocken, jetzt kommen auch Klassiker für PS2 hinzu. Sony stellt ab sofort diese 12 PS2-Titel zur Verfügung.

  • Dark Cloud
  • FantaVision
  • Rogue Galaxy
  • Arc the Lad: Twilight of the Spirits
  • Dark Chronicle
  • Okage: Shadow King
  • Everybody’s Tennis
  • Kinetica
  • Wild Arms 3
  • Primal
  • Forbidden Siren
  • Ape Escape 2

Seite dem 16. März können auch Gamer in Österreich sowie der Schweiz auf PlayStation Now zugreifen. Dass Abos ein lukratives Geschäft sein können, weiß freilich auch die Konkurrenz. So bietet Microsoft inzwischen als Pendant zu PlayStation Now den Game Pass an. Dieser enthält zwar nur vergleichsweise überschaubare 100 Xbox 360 und Xbox One-Spiele, dafür gibt es aber Zugang zu allen künftigen First-Party-Spielen. Außerdem sind die monatlichen Gebühren mit 9,99 Euro deutlich niedriger. Anders als bei PlayStation Now werden die Spiele beim Game Pass aber nicht gestreamt, sondern auf der Konsole des Abonnenten installiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!