Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Pokémon GO-Trainer können nun endlich diese Erweiterung im Shop erwerben. Viele Spieler haben schon längste Zeit darauf gewartet.

So gut wie jeder Pokémon GO-Spieler kennt und hasst den Satz “Euer Beutel ist voll”. Damit Trainer diesen Satz jetzt nicht mehr so oft lesen müssen, hat Niantic auf vielfachen Wunsch der Community die maximale Beutelgröße auf 2.000 Plätze angehoben. Bisher war bei 1.500 Plätzen Ende der Fahnenstange. Spieler können endlich mehr Bälle, Tränke, Beleber und andere wichtige Gegenstände im Inventar lagern. Vor allem hochstufige Spieler, die regelmäßig an Raids teilnehmen, stießen mit dem bisherigen Limit häufig an ihre Grenzen.

Für 200 Pokémünzen könnt ihr euer Inventar im 50 Plätze erweitern.  Um den Stauraum von den ursprünglichen 250 Plätzen auf 2000 zu erweitern, sind also 7.000 Münzen fällig. Zum Glück für alle Pokémon GO-Spieler könnt ihr Münzen aber nicht nur für Echtgeld kaufen, sondern auch verdienen, indem ihr Pokémon in der Arena platziert. Bis zu 50 Münzen könnt ihr täglich für die Verteidigung der Arenen erhalten.

Community Day am 19. Mai

ErweiterungMit Feldforschung und Spezialaufträgen ist das AR-Spieler wieder für mehr Spieler attraktiv geworden. Am 19. Mai von 11:00 bis 14:00 Uhr findet außerdem der nächste Community Day statt. Dabei steht das Feuer-Pokémon Glumanda im Mittelpunkt und ist besonders häufig anzutreffen. Wenn es im Rahmen des Community Day gefangen und zu Glutexo und Glurak weiterentwickelt wird, erhält es die exklusive Attacke Lohekanonande. Auch Shiny-Exemplare sind am Community Day leichter zu finden.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!