Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Die Hackergruppe Poodle Corp droht mit DDoS-Attacken zum Release von Battlefield 1. Die Gruppe hatte bereits während der Beta für Chaos gesorgt.

DDoS-Attacken gegen Battlefield 1 sind nicht gänzlich neu. Die Hackergruppe Poodle Corp hatte bereits während der Beta solche Angriffe auf die Server von EA ausgeführt und für zahlreiche Verbindungsstörungen gesorgt. Nun drohen die Hacker auch beim Release des Shooters verstärkt DDoS-Angriffe durchzuführen. Poodle Corp ist für Attacken dieser Art bekannt. So hat die Hackergruppe bereits PSN und Xbox Live de facto lahmgelegt. Es bleibt zu hoffen, dass EA und DICE aus den Angriffen während der Beta gelernt haben und nun in der Lage sind, ihre Server effektiv zu schützen.

Auch andere Firmen Opfer von DDoS-Attacken

EA und DICE sind nicht die einzigen Firmen, die derzeit Ziel von DDoS-Angriffen werden. So gerät zum Beispiel auch Blizzard immer wieder ins Visier von Hackern. Dabei wurde etwa der Release des Raids „Smaragdgrüner Albtraum“ in WOW mit Hackerangriffen torpediert. Der Shooter Overwatch war ebenfalls des Öfteren Ziel der Attacken. Populärstes DDOS-Opfer war in den letzten Monaten aber wahrscheinlich Niantic Labs mit seinem AR-Titel Pokémon Go. Auch in diesem Fall wird Poodle Corp als möglicher Angreifer genannt.

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Folgt uns auf Facebook für die aktuellsten Gaming-News.