Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Battlefield 1 wird vorerst keine Virtual Reality-Hardware unterstützen. In Zukunft wolle sich DICE aber stärker mit dem Thema auseinandersetzen. Das gab Battlefield 1-Design Director Lars Gustavsson in einem Interview bekannt.

Wer gehofft hatte, er könne Battlefield 1 mittels VR hautnah erleben, der wird enttäuscht. Zumindest vorerst, denn für Zukunft sieht Lars Gustavsson durchaus Potential für die neue Technologie. In einem Interview formulierte er es so: „Wer weiß, was wir in der Zukunft mit VR anstellen werden, aber es ist auf jedenfall etwas, das wir auf dem Schirm haben.“ Derzeit bedeutet es aber, dass Battlefield 1 anfangs keine VR-Brillen wie HTC Vive, Oculus Rift oder Playstation VR unterstützen wird.

Laut Gustavsson muss ein Spiel, das für VR programmiert wird, unter anderen Gesichtspunkten entwickelt werden, als ein herkömmliches Spiel, um den Möglichkeiten aber auch Einschränkungen der neuen Technologie Rechnung zu tragen. Das war bei Battlefield 1 aber nicht der Fall. Der Shooter wurde von Anfang an mit der Idee entwickelt das „bestmögliche Battelfield“ zu sein. Die Idee des Spiels ist es demnach eher, auf die Mechaniken der Vorgänger aufzubauen und diese zu perfektionieren.

Virtual Reality als Konzept für die Zukunft

Für zukünftige VR-Projekte sieht der Design Director aber Potential: „Es gibt großartige Möglichkeiten. Um es richtig zu machen, musst du dir Gedanken machen und ein besonderes Geschick aneignen. (Spiele, die das umsetzen) werden als Gewinner aus der Masse herausragen. Wenn es neue Ideen gibt, ist es manchmal ein Fehler zu glauben, du könntest sie zu jedem Spiel hinzufügen und es dadurch automatisch besser machen.“

Bitte schalte deinen AD-Blocker ab, um das Video anzusehen

 

Für die aktuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook!