Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Kürzlich berichteten wir über sieben Dinge, die Fans am neusten Call of Duty ablehnen. Ist das schon alles? Nein, hier sind die Dinge, die Infinity Ward darüber hinaus falsch macht!

Ursprünglich hatten wir überlegt, auch einmal über die positiven Aspekte von Call of Duty: Infinite Warfare zu berichten. Leider wäre ein Artikel mit der Aussage „die Grafik“ etwas zu knapp, weshalb wir hier weitere Punkte herausgegriffen haben, die den Aussagen der Beta-Teilnehmer zufolge suboptimal laufen. Natürlich sollte auch erwähnt werden, dass das Spiel als Beta-Version noch nicht fertig ist. Verbesserungen sind also möglich. Aber ein Lottogewinn ist das auch, also solltet ihr die Hoffnung darauf nicht allzu hoch ansetzen.

Was Infinity Ward noch falsch macht

Der Stil

falsch

Gute Grafik bedeutet nicht unbedingt gutes Rüstungsdesign

Oder besser: Die völlige Abwesenheit des selbigen. Klauen wir den Kampfanzug aus Halo und packen wir ein paar langweilige Farben darauf, damit es niemand merkt. So oder ähnlich könnte die Designmaxime für die Combat Rigs in Infinite Warfare ausgesehen haben. Ausnahme ist dabei der Synaptic. Der sieht aus wie der verworfene Prototyp von C3PO, nur ohne dessen Charme und Humor. Das ganze packt man dann in sterile, eintönige Landschaften, die eindrucksvoll demonstrieren, wieviele Grautöne eure Grafikkarte darstellen kann.

Supply Drops

falsch

Süßer die Kassen nie klingeln!

Überraschend war es nicht gerade, dass auch dieses fragwürdige Feature zurückkehrt. Aber da es sich die Fans gefallen lassen und Activision eine Stange Geld damit scheffelt, werden sie auch in Infinite Warfare wieder Einzug halten. Pay-to-win-Lotto in einem Spiel zum Preis von 60 bis 110 Euro! Ganz großes Kino! Sind wir an dieser Stelle polemisch? Ja, aber lässt uns Activision denn eine andere Wahl?

Auf Seite 2 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Granaten

Das gelbe ist ein schwarzes Loch. Aber keine Angst, das saugt nur die Bösen ein.

Das Gelbe ist ein schwarzes Loch. Aber keine Angst, das saugt nur die Bösen ein.

Auch hier hat Infinity Ward wieder einmal das Balancing vermasselt. Denn um mit den Granaten in diesem Spiel ein Massaker anzurichten, reicht es, sie ungefähr in Richtung des Gegners zu werfen. Klingt nicht unrealistisch, ist einem fairen Spiel aber eher abträglich. Was dagegen sehr unrealistisch klingt sind Waffen mit Bezeichnungen wie „Black Hole Projecter“. Hier gilt es festzuhalten: In der Produktbeschreibung auf Amazon heißt es, das Spiel würde in einer „realitätsnahen Zukunft“ spielen. Ja, es ist Science Fiction, aber auch da ist ein schwarzes Loch als tragbare Waffe vieles, aber nicht realitätsnahe.

Der Support

Ob wir hier die Support-Zentrale finden?

Ob wir hier die Support-Zentrale finden?

Fragt der Yeti ein Alien: „Hast du den Support von COD erreicht?“. Sagt das Alien: „So ein Quatsch, den gibts doch gar nicht.“ Zumindest was die Meldungen in den sozialen Medien angeht, gibt es wohl tatsächlich mehr Leute, die regelmäßig UFOs beobachten als solche, die schon einmal Kontakt zum Support von Infinity Ward hatten. Die Abwesenheit von Community Managern hat natürlich auch negative Auswirkungen auf die…

Auf Seite 3 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Community

Filmsequenz

Wie nennt man loyale Kameraden in Call of Duty? NSCs.

Gut, dieser Punkt ist nicht überraschend. Die Community ist in Call of Duty traditionell eher feindselig, und das ist noch sehr vorsichtig formuliert. Ändern wird sich das in Infinite Warfare mit Sicherheit nicht, eher im Gegenteil. Derbe Sprache und der Wunsch, die Mütter der Mitspieler ins Bett zu kriegen, werden auch ein fester Bestandteil des Online-Lebens im neuesten Call of Duty sein.

Die 80er-Jahre Zombies

falsch

Was findet der typische COD-Spieler an den 80er Jahren gut? Dass er sie nicht erleben musste.

Parodien auf die Popkultur der 80er-Jahre können durchaus spaßig sein, allerdings eher für Leute, die diese Zeit auch erlebt haben. Zum Leidwesen der Entwickler hatte ein Großteil der COD-Spieler aber tatsächlich die Frechheit, nach 1989 zur Welt zu kommen. Das Outfit, das einen Zombie für ältere Semester zu einer witzigen Anspielung auf eine TV-Sendung der 80er macht, sagt dem jüngeren Spieler lediglich, dass dieser Zombie zu Lebzeiten farbenblind gewesen sein muss.

Auf Seite 4 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Bessere Spiele

falsch

Vieles, was Call of Duty falsch macht, macht die Konkurrenz richtig. Dass Battlefield 1 jetzt veröffentlicht wurde, wird dem Erfolg von Call of Duty: Infinite Warfare nicht zuträglich sein. Aber auch Science-Fiction-Fans haben mit Titeln wie Star Wars: Battlefront gute Alternativen.

Was macht Call of Duty: Infinite Warfare eurer Meinung nach noch falsch? Oder habt ihr einen überwiegend positiven Eindruck? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihre keine aktuellen Nachrichten aus der Welt des Gaming verpassen wollt!