Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Vor 8 Jahren gab es eine Idee, Call of Duty Prototyp im alten Rom spielen zu lassen. „Call of Duty: Roman Wars“ hätte viele neue Spielstile eingebracht, die es so in Call of Duty Spielen noch nicht gab, unter anderem „Kampf-Elefanten die Soldaten nieder trampeln, ein spielbarer Julius Caesar und first-person Schwerkämpfe.“

Quellen die mit der Entwicklung involviert sind, die gerne Polemus genannt werden wollen, haben mit GamesRadar ¸über das Spiel gesprochen. Vicarious Visions, ein Activision Studio, hat an der Entwicklung des Spiels gearbeitet. Vicarious Visions ist bekannt für das Franchise Skylanders. Des Weiteren arbeiteten sie an Marvel: Ultimate Alliances2, mussten aber dann am neuen Call of Duty mithelfen.

 

Call of Duty PrototypCall of Duty Prototyp

„Wir wurden gefragt einige Call of Duty Prototypen zu erstellen, also haben wir das gesamte Team an einen neuen Prototyp gesetzt. Dieses Team nannten wir „explains Polemus.“ Es war ein neuen Call of Duty mit einer Kameraeinstellung wie bei Marvel Ultimate Alliance 2.“

 

Call of Duty Prototyp

Call of Duty Prototyp

Damals in 2008 war Call of Duty eines der erfolgreichsten Spiele-Franchises. Activision wollte die Serie erweitern und Experiment-„freudiger“ werden, besonders am Höhepunkt des Erfolges.

Call of Duty Prototyp

„Ales worauf wir „Call of Duty“ schrieben, egal worum es ging, hat sich sehr gut verkauft. Also gab Activision den Studios die Möglichkeit ihre Fähigkeiten an dem Franchise auszutesten, und wer auch immer die beste Idee hat, würde das Spiel herausbringen können.“

Call of Duty Prototyp

Call of Duty Roman Wars würde dem Spieler die Möglichkeit geben in beiden Perspektiven zu spielen: First-Person und Thir-Person. Kämpfe würde Schilde, Schwerter, Speere, Bögen und selbst Sand, den man dem Gegner ins Gesicht werfen konnte, beinhalten. Die erste Demo, die Activison gezeigt wurde, beginn mit berittenen Pferden, einer Rede von Julius Caesar, „Tank-Elefanten“, und einer Mission in der man die gegnerischen Bogenschützern erledigen musste. Das Spiel beinhaltete auch ein Gladiator-Kampf im Colloseum.

Call of Duty Prototyp

„Ich dachte wirklich, ein Spiel im alten Rom würde gut ankommen, re-skinned mit der Call of Duty Engine. Im Grunde haben wir Julius Caesar’s 10. Legion -seine Spezial-Einheit zu der Zeit- gefolgt und haben den Prototypen auf der Schlacht von Alesia aufgebaut. Also bauten wir die Mission basierend auf der Schlacht. Wir hatten alles von berittenen Pferden, Elefanten, und Catapulten. Alles wurde mit der Unreal Engine erstellt, um schnellstmöglich einen Prototypen zu kreieren.“

Call of Duty Prototyp

Call of Duty Prototyp

Vacarious Visions wollte den Spieler auf eine Reise durch das alte Rom nehmen. Spieler hätten die Möglichkeit gehabt, als Julius Caesar zu spielen.

Call of Duty Prototyp

„man hätte gegen die Deutschen und Germanen kämpfen müssen und die Geschichte von Julius Caesar nachspielen könnten. Man hätte die verschiedensten Positionen, von Julius Caesar ¸über Offizieren zu einfach Soldaten spielen können, um die verschiedensten Aspekte der Schlachten mitzuerleben.“

Call of Duty Prototyp

Die Spiele Demo war erfolgreich und Acitivison stand ursprünglich hinter dem Projekt. Wie dem auch sei, als die Demo Bobby Kotich, Activision CEO, erreicht hatte, befürchtete dieser, dass man damit die Marke Call of Duty „¸berstrapezieren“ würde. Bedauerlicherweise waren diese Befürchtungen auch der Grund, warum das Spiel dann abgebrochen wurde.

Call of Duty Prototyp

„Zu der Zeit waren wir etwas steif in diesem Gebiet. Ich war selbst ein grofler Call of Duty Fan und wollte das CoD Level beibehalten,“

Call of Duty Prototyp

Es hätte ein Markt für dieses Spiel gegeben. „Roman Wars“ sollte für die Xbox 360, PS3 und für den PC erscheinen. Nachdem wichtige Activision Mitglieder das Studio verlassen haben, wurde das Spiel ¸bearbeitet und zu Ubisofts „Roman Wars“.

Call of Duty Prototyp

Ich denke die ganze Zeit daran, wie viel Potential das Spiel hatte. Es hätte Call of Duty auf ein komplett neues Level und neue Richtung gebracht, Spieler eine komplett neue Perspektive und neues GamePlay geboten. Modern Warfare wurde bereits released, welches ein futuristisches Setting bot. Ich hätte Call of Duty Roman Wars gekauft und es bestimmt genossen.

Du kannst mehr „hinter den Kulissen“ Szenen im folgenden Video sehen.

Um keine weiteren News zu verpassen, folge uns auf Facebook!