Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

3. For Honor

Die erste große Pay2Win-Kontroverse des Jahres 2017 drehte sich um Ubisofts Actionspiel For Honor. Spieler können im Shop Stahl erwerben und dafür so gut wie alles freischalten. Wer 732 Euro ins Spiel steckt, kann sich mit sofort mit allen Fähigkeiten und der bestmöglichen Ausrüstung ins Getümmel stürzen und seiner weniger wohlhabenden Mitspieler zur Verzweiflung bringen. Die meisten Kunden waren naturgemäß wenig erfreut über diese Pay2Win-Mechanik in einem Vollpreisspiel. Es kam zu Boykotts und heftigen Protesten in Foren. Immerhin hat Ubisoft inzwischen das Verdienen von Stahl im Spiel erleichtert.

Weiter geht es auf Seite 9.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10