Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Online-Communities sind wie große und liebevolle Familien: Herzensgute Menschen, die einander in allen Zeiten verbunden sind. Treue Gefährten, auf die du bauen kannst und die dich in der dunkelsten Stunde nicht im Stich lassen. Außer in den Spielen, die wir euch heute vorstellen. Denn dort ist die Community ekelhafter als die Blockliste lang ist.

Ja es gibt diese Spiele, die unleidliche Zeitgenossen anziehen wie ein Dunghaufen Fliegen. Das traurige daran ist, dass die Spiele per se keineswegs schlecht sein müssen, mitunter werdet ihr absolute Spitzentitel auf dieser Liste vorfinden. Oft reichen einzelne Spielelemente, die schadenfrohen Menschen Freude bereiten, um die Community nachhaltig zu verderben. Häufig ist auch der unreife Umgang mit reifen Themen ein Grund für eine schlechte Community. Dazu bei den einzelnen Spielen mehr.

Es bleibt natürlich zu sagen: Ein Ekelpaket hinterlässt oft einen stärkeren Eindruck als 10 nette Leute. Wenn ihr also einer dieser Communities angehört, fühlt euch deshalb nicht angegriffen. Fühlt euch nur angegriffen, wenn ihr einer dieser Communities angehört und eure Mitspieler beleidigt und Sex von ihren Müttern wollt.

Hier sind die Spiele mit den übelsten Communities:

  1. Aion

Communites

Es tut mir im Herzen weh, ein Spiel, das ich seit Release spiele und dessen Welt und Geschichte ich liebe auf diese Liste setzen zu müssen. Aber leider bietet die Spielmechanik des Open World PVP von Aion eine weite Spielwiese für asoziale Gemüter. Wenn euch eine Quest oder Kampagne in ein Gebiet führt, dass für die gegnerische Fraktion zugänglich ist, könnt ihr sicher sein, dass dort jemand seinen Camping-Kisk aufgestellt hat und Leute beim Questen abfarmt. Ob es ihm nun AP bringt oder nicht.

Wenn ihr im Chat eine Frage stellt, und zwar egal welche Frage, könnt ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass vier von fünf Antworten „L2P Bob“ lauten. Die Community teilt sich dabei in Pros, deren Wortschatz zum Großteil aus kryptischen Abkürzungen und Synonymen für Körperöffnungen besteht und Casuals, die dir bei jeder Gelegenheit von ihren fünf Jobs, 13 Kindern, 34 Haustieren und 19 ehrenamtlichen Tätigkeiten erzählen. Und dann gibt es noch eine kleine Minderheit hochnäsiger RPler, die ihre Standesdünkel als Zynismus tarnen und bösartige Artikel für Gaming-Seiten schreiben.

  1. Minecraft

Communites

Bei diesem Spiel ist es naturgemäß umstritten, ob es auf diese Liste passt, aber auch Minecraft hat, all seinen Vorzügen zum Trotz, jede Menge Quälgeister zu bieten. Die teilen sich bei Minecraft grob in zwei Kategorien. Die einen sind Kinder, die nichts anderes spielen dürfen, weil ihre Eltern sonst den Stecker ziehen. Dass der Verzicht auf Gewaltspiele Kinder nicht unbedingt friedlicher macht, sieht man an diesen widerlichen, kleinen Nevensägen. Die andere Art sind Snobs, die sich zur intellektuellen Elite zählen, weil sie etwas spielen, das grobe Pixel hat. Am schlimmsten wird es, wenn beide aufeinander treffen.

  1. League of Legends

LOL

Bei Reddit landete dieses Spiel einmal auf Platz eins einer ähnlichen Liste. Ganz so schlimm sehen wir es nicht, aber eine Community, die zu groß ist, um moderiert zu werden, ist naturgemäß ein Sammelbecken für unleidliche Mitmenschen. Das trifft bei diesem Spiel sowohl auf die Spielweise – sprich Cheaten – zu, wie auch auf die Umgangsformen oder deren Abwesenheit.

Auf Seite 2 geht es weiter

[nextpage title=“Next Page“]
  1. GTA Onlline

GTAStinkefinger

GTA ist bei genauer Betrachtung ein Spiel voll tiefsinniger Satire und punktgenauer Gesellschaftskritik. Nur leider ist das nicht zu seiner Online-Community durchgedrungen. Denn für die ist immer noch das höchste der Gefühle, dem Gegner nach dem Match den Stinkefinger zeigen zu dürfen. Der Humor der Mitspieler ist oft von so simpler Machart, dass die bloße Erwähnung von Körperöffnungen oder Geschlechtsorganen minutenlangen Lachkrämpfe auslösen kann. Es sei denn nach einem verlorenen Match. Da ist abrupt jeder Humor verloren. In der Hälfte der Fälle folgen dann Morddrohungen und in den anderen herzzerreißenden Wimmern. Ja, das passiert, wenn Kinder ein Spiel spielen, das eigentlich für Erwachsene gedacht wäre.

  1. World of Tanks

Communities

World of Tanks ist gekennzeichnet, durch viele selbsternannte „Pros“. Deren Professionalität bezieht sich üblicherweise darauf, das Wort „Noob“ möglichst oft im Chat zu verwenden. In diesen Kreisen gilt es offenbar als unschick, Sätze ohne dieses Wort zu formulieren. Der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage äußert sich in diesem Spiel in erster Linie darin, ob man von Gegnern oder Verbündeten beschimpft wird.

  1. Call of Duty

Communities

Wie könnte eine Liste schlechter Communities auch ohne Call of Duty auskommen? In den Spielen wollen so viele Leute Sex mit den Müttern ihrer Mitspieler, dass man sich fragt, ob das Ganze noch ein Game ist oder schon eher eine Partnervermittlung für reife Damen. Diese Frage kann man allerdings getrost mit nein beantworten. Der Mitspieler, der diese Wünsche hegt, ist in der Regel noch nicht einmal geschlechtsreif ist. Das erkennt man leider auch an seiner Stimme, die im Falle einer Niederlage häufig Tinnitus verursacht.

Auf Seite 3 geht es weiter

[nextpage title=“Next Page“]
  1. FIFA

Communities

Die unumstrittene Nummer eins der ekelhaften Communities bleibt ohne Frage jene von FIFA. Sexismus, Homophobie und unbewältigte Aggression gehören hier zu den Grundvoraussetzungen, um Teil der Gemeinschaft zu sein. Da die Mitglieder dieser Community offenbar ein sehr schlechtes Namensgedächtnis haben, verwenden sie meist auch nicht die Namen der Mitspieler, sondern eine Art Universalanrede: „Hurensohn“ für Herren und „Fotze“ für Damen. Ja, im Kreise dieser Community sind das ganz normale Anreden, die keineswegs als Beleidigung aufgefasst werden. Wer ein Match verliert, gratuliert dem Gegner meist mit Worten wie: „Ich bring dich um und vergewaltige deine Mutter, deine Schwester, deine Freundin und deine Haustiere.“

Auf Außenstehende wirken solchen Äußerungen leider recht verstörend, aber innerhalb der Community gelten sie als herzerwärmende Komplimente. Als schwerwiegende Beleidigung gilt es lediglich, dem Gegner zu unterstellen, er wäre Justin Bieber-Fan. Anders als andere Online-Communities behält diese ihre schlechten Umgangsformen auch nicht im Netz, sondern trägt sie frohen Mutes in die weite Welt hinaus. Da FIFA häufig an Vorführgeräten in Elektrogroßmärkten spielbar ist, sind diese ein beliebter Anlaufpunkt für die schlimmsten Elemente einer schlimmen Community. Dort zocken sie gerne zehn Stunden täglich und beschimpfen frisch und fröhlich Verkaufspersonal und andere Kunden. Kaum ein Controller an diesen Geräten hält länger als eine Woche. Konsequenzen gibt es kaum – auch wenn man die Übeltäter leicht an den Zahnabdrücken am Controller identifizieren könnte. Ja, an den Zahnabdrücken.

Mit welcher Community habt ihr die schlechtesten Erfahrungen gemacht? Stimmt ihr unserer Liste zu oder haben wir noch Spiele mit widerlichen Communities vergessen? Sagt es uns in den Kommentaren! Für die aktuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook!