Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

2016 war das Erscheinungsjahr vieler erstklassiger Spiele. Hier lassen wir die größten Highlights aus allen Genres noch einmal Revue passieren.

Trotz einiger Enttäuschungen war 2016 für Gamer alles in allem ein gutes Jahr. In den meisten Genres gab es prägende Neuerscheinungen, die Gamer auch über dieses Jahr hinaus motivieren werden, oder zumindest für angenehme Erinnerungen sorgen. Hier zeigen wir euch noch einmal die besten Neuerscheinungen des Jahres 2016, sortiert nach Genre.

Die Highlights des Jahres 2016

Shooter: Battlefield 1 und Overwatch

FranzosenShooter-Fans werden 2016 auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten. Daran kann auch das eher mittelmäßige Call of Duty dieses Jahres nichts ändern. Battlefield 1 begeisterte die Fans von der ersten Ankündigung an. Der Trailer eroberte YouTube im Sturm. Mit dem ersten Weltkrieg hatte DICE ein Setting gewählt, das bisher eher selten Hintergrund von Spiel war. Die historischen Waffen und Fahrzeuge waren genau die Abwechslung, die Spieler brauchten, die bisher vor allem an gegenwärtiges und futuristisches Kriegsgerät gewohnt waren.

Auf Seite 2 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Overwatch TurnierBlizzard, ansonsten eher bekannt für Rollen- und Strategiespiele hat mit Overwatch ebenfalls frischen Wind ins Shooter-Genre gebracht. Die Charaktere verfügen über unterschiedliche Fertigkeiten und sorgen so dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Während Battlefield 1 grafisch auf Realismus setzt, erinnert die Optik von Overwatch eher an einen Comic. Welcher Stil besser aussieht ist hierbei ganz und gar im Auge des Betrachters.

Action-Adventure: Uncharted 4 und The Last Guardian

Uncharted 4Manche würde hier instinktiv sicher an Rise of the Tomb Raider denken, aber Laras neuestes Abenteuer ist bereits im Jahr 2015 erschienen. Neu war 2016 lediglich die Portierung von PC und PlayStation. Doch dafür begeisterte Uncharted 4: A Thief’s End Fans und Fachpresse in aller Welt. Neben der packenden Geschichte wurde Uncharted auch für die hervorragende Grafik gelobt, die zeigt, dass sich auch Konsolen-Spiele nicht verstecken müssen, was die Optik angeht.

Auf Seite 3 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

the-last-guardian-01In der Tradition von Ico und Shadow of the Colossus steht dagegen GenDesigns Meisterwerk The Last Guardian. Besonders gelobt wurde an diesem Spiele vor allem die Gestaltung des vage greifenähnlichen Begleiters Trico. The Last Guardian ist einer jener Titel, die sehr klar zeigen, welches künstlerisches und erzählerisches Potential Spiele haben.

Rollenspiele (Single-Player): Final Fantasy XV und Tyranny

VorbestellerboniWenn es um die besten Rollenspiele geht, ist Final Fantasy XV eine offensichtliche Wahl. Nach langer Wartezeit wird eine der beliebtesten Rollenspiel-Reihen endlich fortgesetzt. Während Final Fantasy XIII häufig als zu linear kritisiert, setzt das neue Final Fantasy nun ganz auf eine offene Welt, die auch per Auto oder Chocobo erkundet werden kann. Erneuert wurde auch das Kampfsystem, das mit den alten Rundengefechten bricht und ganz auf Echtzeit-Action setzt.

Auf Seite 4 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

HighlightsWie sieht eine klassische Fantasy-Welt aus, in der die Bösen gewonnen haben? Wer eine Antwort auf diese Frage sucht, wird sie in Tyranny finden. In vielen Bereichen ist Tyranny eine düstere Version von Pillars of Eternity, das ebenfalls aus dem Hause Obsidian Entertainment stammt. Freunde von klassischen Rollenspielen wie Baldur’s Gate liegen bei Tyranny auf jeden Fall richtig.

MMORPG: Blade & Soul und Black Desert Online

blade-soul-in-europa-und-amerika-unzensiert-thumbnailAuch wenn 2016 eher die Erweiterungen für bekannte Titel wie World of Warcraft, Guild Wars 2 und Final Fantasy XIV in aller Munde waren, gab es auch in diesem Genre bemerkenswerte Neuerscheinungen. Zumindest in Europa, denn in Korea sind beide Titel schon seit geraumer Zeit verfügbar. Blade & Soul aus dem Hause NCSoft übernimmt einige gute Elemente aus dem geistigen Vorgänger Aion, wie etwa den Charakter-Editor, und verbindet sie mit neuem, für das Genre ungewöhnlich actionorientiertem Gameplay.

Charakter-EditorenDie Charakter-Erschaffung ist auch eine Stärke von Black Desert Online, einem Online-Spielen, das auch, was die Umgebung angeht, durch hohe grafische Qualität überzeugt. Auch Black Desert Online ist für das Genre sehr sehr actionlastig und setzt auf aktives Blocken und Ausweichen. Eine Besonderheit ist auch, dass es Black Desert Online auch berittene Kämpfe gibt.

Auf Seite 5 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Strategie: Civilization VI

Civilization VIMit Civilization VI erhält eine klassische Strategiereihe eine Fortsetzung. Civilization VI kombiniert dabei eine zeitgemäße technische Umsetzung mit alt bewährtem Gameplay. Der Erfolg gibt den Entwicklern von Firaxis recht. Civilization VI verkauft sich schneller als alle anderen Teile der Serie, allein in den ersten zwei Wochen gingen über eine Million Exemplare über den Ladentisch.

Sport: Alle Jahre wieder

WeihnachtsrabattDie schlechte und offensichtliche Nachricht ist: Auch 2016 haben Spieleentwickler Sportarten wie Fußball oder Hockey nicht neu erfinden können. Große Innovationen darf man sich also auch von den neuesten Ausgaben der bekannten Reihen von EA und 2K Games nicht erwarten. Die gute ist dagegen: Auch in diesem Jahr haben die Entwickler die entsprechenden Sportarten grafisch ansprechend und gut gebalanced auf Konsolen und PCs in Szene gesetzt. Wer noch kein Spiel zu einer bestimmten Sportart besitzt, macht mit den Neuerscheinungen von 2017 sicher keinen Fehler. Wer allerdings die Vorgängerversion besitzt, muss die Unterschiede schon sehr genau suchen.

Auf Seite 6 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Mobile-Spiele: Pokémon Go

BelohnungenWas wäre ein Jahresrückblick auf 2016 ohne Pokémon Go. Auch wenn längst nicht mehr so viele Spieler in Pokémon Go aktiv sind, liegt dem AR-Titel dennoch eine innovative Idee zu Grunde, die sowohl Hardcore-Gamer als auch Menschen begeisterte, die sonst nichts mit Spielen am Hut hatten. In der kalten Jahreszeit haben die Taschenmonster aus naheliegenden Gründen alles andere als Hochsaison, doch im Sommer 2017 könnten durchaus wieder viele Spieler auf Jagd gehen.

Was sind eure Highlights des Jahres? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.