Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Nicht alle Figuren, die wir in Spielen verkörpern sind charismatische Helden. Hier sind die sieben peinlichsten Protagonisten der Spielgeschichte.

Es gibt Spielehelden wie Lara Croft, Nathan Drake und Solid Snake. Charismatische Helden, zu denen Spieler aufschauen. Auch witzige Figuren wie Mario, Antihelden wie Kratos und sogar ganz unmissverständliche Bösewichte wie Trevor Phillips können Spieler begeistern, wenn sie glaubwürdig in Szene gesetzt und mit interessanten Charaktereigenschaften ausgestattet sind. Doch leider gibt es dann auch noch die Hauptcharaktere, für die sich einfach keine Sympathie einstellen will. Sie sind weder bewundernswert, noch lustig oder in irgendeiner Form eine Identifikationsfigur.

Hier stellen wir euch die sieben peinlichsten Protagonisten vor, die wir in Spielen verkörpert haben. Das traurige daran ist, dass einige der genannten Spiele per se nicht einmal wirklich schlecht waren. Oft waren es diese peinlichen Charaktere, die einem Spiel den Erfolg gekostet haben. Einige der genannten Charaktere sind im späteren Verlauf eines Franchise besser umgesetzt worden. Für diese Liste reicht es, wenn ein peinlicher Protagonist ein Spiel gründlich in den Sand gesetzt hat.

Die sieben peinlichsten Protagonisten

7. Juliet Starling – Lollipop Chainsaw

peinlichsten

Selbst Dracula und Van Helsing sind sich einig, dass Juliet Starling peinlich ist. Zombies zu entsorgen ist gewiss eine ehrenwerte Tätigkeit, aber könnte sie dabei nicht einen Rest Würde bewahren, wie andere Untotenjäger auch? Etwa Kleidung anlegen, die wenigstens pro forma kampftauglich aussieht? Sich zumindest ansatzweise erwachsen benehmen? Stilvollere Frisur zulegen?

6. Dante – Devil May Cry

peinlichsten

Sicher werden sich viele Kenner der alten Devil May Cry-Spiele fragen, warum Dante auf der Liste ist. Da kann man nur sagen: Seht euch nur an, was aus ihm geworden ist! Mit langen, silbernen Haaren hat er ausgesehen wie ein Fantasy-Held. Mit seiner neuen Frisur sieht er aus wie der verlorene Zwillingsbruder von Justin Bieber. Wäre Dante ein realer Mensch, könnte man jetzt zurecht sagen, man soll keine Äußerlichkeiten bewerten. Da Dante aber kein realer Mensch, sondern die Hauptfigur eines Videospiels ist, ist die Optik ebenso Teil des Charakterdesigns wie die Hintergrundgeschichte.

Auf Seite 2. geht es weiter.

1 2 3 4